Kapitalkosten-Optimierung

Die ollen Hebel kosten Geld. Kosten sind doof. Was tun? Degiro ist der günstigste Anbieter von Lombard-Krediten: 1,25 % werden berechnet. In meinem Fall uninteressant, weil CTSO bei den Niederländern nicht beleihfähig ist. Danach käme Interactive Brokers zu ca. 1,5 % (kann je nach Volumen auch noch günstiger werden). Problem wie auch Degiro: steuerlich muss man sich da um alles selber kümmern.

Nächster Kandidat: Max Blue zu 3,5 %. Kommt aber auch nicht für mich in Frage, weil CTSO schon wieder nicht beleihfähig ist. Danach landen wir dann bei der Comdirect zu 3,98 % effektiv. Beleihfaktor in meinem Fall 30 %. Passt.

Trick17: eröffnet man das Comdirect-Depot über Fondsdiscount.de bzw. beauftagt einen Vermittlerwechsel für ein schon bestehendes Depot, erhält man auf die Lombard-Konditionen satte 35 % Rabatt und bekommt nur noch effektiv 3,98 % x 0,65 = 2,587 % berechnet. Meines Wissens Stand heute sind das die mit Abstand günstigsten Konditionen für eine „steuereinfache“ deutsche Depotbank. Wenn wir mal von 50.000 Euro Kreditvolumen und einem Rabatt von 1,393 % ausgehen, verringern sich die Kapitalkosten von 1.990 Euro p.a. auf 1.293,50 Euro. Mithin eine Ersparnis von 696,50 Euro p.a. oder immerhin 58,04 Euro pro Monat. Hinweis: Depotübertragsprämien für Neukunden im Rahmen irgendwelcher Comdirect-Aktionen würden entfallen bzw. sollten gegengerechnet werden.

Es gilt wie immer: genau hinschauen und ein bisschen recherchieren, was für einen selbst am besten passt. Ich vermute, dass man um einen ersten Kontakt  mit den Kundenhotlines des jeweiligen Brokers nicht herumkommt. Was gar nicht so schlecht ist, weil man einen ersten Eindruck erhält, wie schnell und aussagestark ein Broker agiert.

Und die anderen so? Findet man: hier.

280.000

4 Tage für die Strecke von 270k€ auf 280k€. Rechnerischer Vermögenszuwachs basierend auf der bisherigen Depotentwicklung liegt bei 161k€ p.a. Noch 75 Monate bis zur großen Abrechnung, wobei ich bei aktuellem Tempo mit 52 Jahren und 1,286 Mio € schon über Plan liege. Bruttodepotwert aktuell bei 406k€.

Funfact: noch zwei Monate wie dieser Mai und ich wäre durch.

280

Auch wenn ich minutenlang auf nachfolgenden Chart schaue, verstehen tue ich ihn nicht.

MV

Sorry für die vielen „Beiträge“ dieser Art. Aber ich habe vor, meine 10.000er Schritte weiterhin und hemmungslos zu feiern.

270.000

7 Tage für den Sprung von 260.000 auf 270.000 Euro. Der Brutto-Depotwert kratzt am Jahresziel 2018 von € 400.000 (aktuell 399k€). 121 % Plus bislang in 2018. Interner Zinsfuß für 2018 bei wahnwitzigen 796 %. There is no alternative aka Tina, meine Freundin, ist dieses Wochenende da. Die erste 13 Euro Aldi-Champagner-Flasche ist schon leer. Schönes Wochenende!

270

Vision: schön bekloppt

Der größte Wohnmobilhersteller überhaupt heißt Hymer. Hymer baut und vertreibt nicht nur Hymer, sondern auch Wohnmobile unter anderem Namen. Wenn Hymer in einem Vergleich die Volkswagengruppe ist, dann sind die „Hymers“ so was wie der Audi. Der von mir geliehene „Carado“ ist dann in etwa ein Skoda. Will sagen: ziemlich gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Vorüberlegungen.

1) Eine einzelne Person braucht keine 150 m² Wohnraum und 500 m² Grundstück. Schon gar nicht, wenn er so faul ist wie ich. Faul meint: sehr berufstätig und abends fertig mit der Welt.

Weiterlesen „Vision: schön bekloppt“

Maria und Josef

gingen in den Wald, und es war bitter kalt. Ich habe ein minibisschen Hebel-Schulden abgebaut. Von meinem 150k€ Hebel sind derzeit nur 127k€ im Einsatz. Meine Cashquote liegt damit bei -27,2 %. Der Prozess, die Kosten für meine Hebelgeschichten runterzufahren, ist in vollem Gange. Aktueller Plan: Hebel auf 70k€ runterfahren, um dann im Rahmen einer größeren Korrektur ein bisschen (Hebel-)Munition zu haben (so 80 – 100k€ wären schön). Ansonsten bin ich nachwievor fassunglos angesichts der Performance. Year-to-date 110 % Plus.

eiei

Erster und treuer Verfolger bleibt Warren B. – ziemlich gleichauf mit dem SDax.

bench

Bei der aktuellen Networth-Veränderung im Mai bekomme ich einen trockenen Mund und fange das Schielen an: 136k€. Das sind so ziemlich genau drei Carado T449. Abstrus.

mariaundjosef

Thumb Sucking

Warren B. geht davon aus, dass es nur ein paar mutiger (und richtiger) Entscheidungen bedarf, um reich zu werden. In einem ganzen Leben sind das vermutlich weniger als 20 solcher Entscheidungen und Gelegenheiten. Bodentief reinknien, seine Hausaufgaben so ordentlich wie möglich machen und dann ernsthaft und fokussiert investieren.