200.000, 210.000, 220.000

Der Finanzporno geht weiter. Heute konnten die 200.000, 210.000 und 220.000 Euro Netto-Depotwert notiert werden. Brutto liege ich bei rund 330.000 Euro Depotwert. Geholfen hat neben Cytosorbents auch eine große Einlage von 17.500 Euro. Die zweiten Hunderttausend sind somit nach 217 Tagen erreicht (46 % schneller als die ersten Hunderttausend nach 405 Tagen). Aktueller Vermögenszuwachs: 129 k€ pro Jahr.

220.JPG

Mein neuer Lieblingschart hat im Mai leichte Explosionstendenzen an der richtigen Stelle und auf der richtigen Seite. Mai bis jetzt: + 79k€ Networth (Danke, Superman!)

lc

Und weil es gerade grotesk gut läuft, hauen wir noch einen raus. Die erzielte Rendite in 2018 beläuft sich auf knapp 70 %.

meinefresse

Flops & Tops seit September 2016:

f6

t5

Ich frage mich gerade, wie ich in einem anderen Blog auf solche Zahlen reagieren würde. Bin nicht sicher, ob ich kotzen oder mich mitfreuen würde. Ich hoffe, der gemeinsame Nenner ist hier die Freude an unserer „Achterbahnfahrt“ und der Nervenkitzel, ob die Schrauben an der Bahn alle so halbwegs angezogen sind. In meiner mir eigenen und überbordenden Bescheidenheit gehe ich übrigens nicht davon aus, dass ich die Performance (108 % annualisiert) halten kann.

 

150.000, 160.000, 170.000, 180.000, 190.000

War mal wieder kurz weg. Viel zu tun. Sorry!

Was in den letzten zwei Monaten passiert ist:

  • Nach Abzug meiner Lombard-Hebel-Geschichten hatte mein Depot per 22.01.2018 einen Stand von 140.000 Euro
  • Der März war mit minus 25 % brutal zu mir
  • Der April mit 24,8 % und der Mai bislang mit sowas wie 33 % (Plus!) waren äußerst freundlich zu mir
  • Unterm Strich steht in 2018 eine aktuelle Rendite (TTWR) von 45 % auf der Uhr
  • In den ersten beiden Wochen des Mai hat mein Networth dank CTSO so um die 61.000 Euro zugelegt
  • Die 150.000 konnte ich erstmals am 17.04.2018 einloggen (nach 85 Tagen für den Sprung von 140k€ auf 150k€)
  • Aktuell steht das Depot brutto bei knapp 311k€ und netto bei 197k€
  • Will sagen: die 160k€, 170k€, 180k€ und 190k€ konnte ich allesamt innerhalb von 28 Tagen „loggen“
  • Für die ersten 100k€ Netto-Depotwert habe 405 Tage gebraucht
  • Die zweiten 100k€ könnten nach 240 Tagen deutlich schneller fallen
  • Die annualisierte Rendite ist derzeit (mal wieder) dreistellig (liegt gerade so bei 104,8 %)
  • Jau, alles mit Aktien – und viel von einer Sorte
  • Cashquote liegt bei -29,9%
  • Wenn ich voll investiert bin, arbeite ich mit einem Hebel von 150k€, die mich ca. 300 € im Monat an Zinsen und Liquidität kosten – wenn sich morgen mein Depot in Luft auflösen würde, bräuchte ich ca. zwei Jahre um die 150k€ abzustottern – das ist in etwa auch mein gefühltes Maximum an Risikobereitschaft
  • Die 300k€ Brutto-Depotwert waren mir wichtig, damit „die Sache“ so ein bisschen ins Rollen kommen kann
  • Ziel für 2018: 400k€ Brutto-Depotwert fände ich sehr gut – bisschen „Pulver“ ist auch noch übrig
  • An dieser Stelle: vielen Dank an Superman!

150000

Update – der Mai sprengt alles weg – aktuell + 64k€. Um das gebührend zu feiern, gibt es gleichen einen neuen Chart:

MV

Projekt „Skinny Bitch“

Am Freitag, gestern vor einer Woche, kam ich von der Arbeit nach Hause und hatte nach zweieinhalb Jahren beruflichen Stresses das erste Mal wieder das Gefühl innerer Zufrieden- und Ausgeglichenheit. Fühlt sich an, als hätte ich zusammen mit meinem Team die richtige und angenehme Flughöhe erreicht. Nicht dass wir jetzt keinen Stress mehr hätten – aber wir fühlen uns damit wohler in unserer Haut, weil wir im Prinzip für alles eine logische und brauchbare Antwort haben.

Weiterlesen „Projekt „Skinny Bitch““

Zwischenstand

Das Jahr ist gerade mal sieben Wochen alt. Genug Zeit, um ein Rekordmonatsplus von 25,4 % im Januar einzufahren und zwischendurch einen maximalen Drawdown von 23,3 % mit einer maximalen Drawdown-Duration von 32 Tagen hinzulegen. Unterm Strich stehen gerade 15,5 % Plus auf der Uhr. Blöderweise zieren sich die 150.000 € Netto-Depotwert schon wieder eine ganze Weile. In Wahrheit stört mich das aber gar nicht so sehr. Von mir aus kann der Markt nächste Woche noch mal ordentlich durchsacken.

Weiterlesen „Zwischenstand“