Lang & Schwarz

So. Noch eine Überarbeitung. Sinn und Zweck der Übung: Ergebnisschätzung fürs laufende Jahr basierend auf tagesaktuellen Tradezahlen. Hatte ich schon die hervorragende Transparenz erwähnt?

CumEx und § 340 HGB bleiben weiterhin außen vor. Mir geht es hier darum, die aktuelle Ertragsfähigkeit möglichst annualisiert abzubilden. Das ganze am besten so kompakt wie möglich – am liebsten in nur einem Chart. Ich fürchte, die anderen Charts sahen spektakulärer aus – aber der hier scheint mir viel aussagestärker zu sein. Voila.

Das ganze basiert auf folgenden Aussagen des Unternehmens:

  1. Ergebnis pro Aktie vor Veränderung des Fonds für allgemeine Bankrisiken EUR 12,00 in 2020
  2. Ergebnis pro Aktie im ersten Halbjahr 2021 EUR 15,27
  3. Einmalige Vermögensmehrung aus einer Steuererstattung in 2021 (H1) in Höhe von etwa 6 Mio EUR – entspricht ca. EUR 1,91, die von den EUR 15,27 entsprechend abzuziehen sind – für das erste Halbjahr ergibt sich somit ein Ertrag pro Aktie nach Steuern von EUR 13,36

Legt man diese Erträge auf die Tradezahlen des jeweiligen Jahres um, errechnen sich folgende Erträge pro Trade nach Steuern

  • 2020: 1,679 Euro
  • 2021: 1,661 Euro

Der lineare Trend, der für 2021 grün eingezeichnet ist, zeigt dann, wohin die Reise per Jahresultimo gehen könnte. Aktualisierungen sind wie gesagt täglich möglich. Um hier einen Overkill zu vermeiden, schweben mir wöchentliche oder zweiwöchentliche Updates vor.

5 Kommentare zu „Lang & Schwarz“

  1. Hi, Felix.

    Nach der adhoc vom 24.08., die den Kurs hat abstürzen lassen, wurde gestern trotz heftiger Rückstellungen in der CumEx-Sache die ursprünglich avisierte Divende von 4 Euro bestätigt und ein neuer HV-Termin bestimmt.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  2. Moin Garnix
    Habe mal etwas Bottom fishing , bei umme 76 ( Nur 2 Pakete ) gemacht .
    Irgendwie muss man sein langweiliges Rentnerleben ja auftoppen .
    SL bei 75 —> Wieder langweiliges abwarten auf Mean Reverse ……………
    ( Aber nicht über LS , sondern IB ) , evt. bleiben Sie auch an Bord der
    langweiligen LMAA , sollten sich die Möglichkeit der 4 Euro Bar Div. , noch
    auf 8 Euro p.a. rauskristallisieren , abwarten , evt. auch auf …….Finnland ???

    Die 4 Euro Bar Div. , könnte ja auch noch auf Kredit gezahlt werden . Wenn ich
    zu den Investment , noch einen negativen Zins dazu bekomme , immer gerne .

    Neben den privat ETF , u.a. aus Freenet / DIC / Aurelius und ein paar weiteren ,
    nun auch noch 2P. L&S dabei . Volatilität vorhanden , gleicht sich aber i.d.R.
    in den Werten etwas aus . 800,00 ( mal 0,72 ) Euro Bar Div. p.a. , also erstmal
    als Risikobezahlung für ca. 15,X k zittern und bibbern , erhofft .
    Langweiliges abwarten ………..

    LG Det

    Gefällt mir

  3. Moin, Det.

    Falls du mal einen neuen Usernamen suchst: „Enigma“ wäre gut.
    Nach mehrmaligem Lesen:

    1. Machst du gute Erfahrungen mit Stop-Loss-Orders?
    2. Austritt aus der Kirche mal angedacht?
    3. Geduld ist und bleibt oberste Tugend.
    4. Nienienie auf obskure Blogger hören, die sich „Garnix“ nennen – was soll da bitte rauskommen?

    Schönen Sonntag!

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  4. Moin Garnix , es ist immer soooo lustig mit Dir .

    Zu 1) SL -Order , nur wenn die Richtung stimmt , m.M.n. , passende Absicherung für eine
    Verlustbegrenzung nach unten , wenn ich mal nicht am Börsengeschehen teilnehme .
    Insbesondere bei Over Night ( und OTC ) Teilnahme können ja manchmal Merkwürdigkeiten
    entstehen ( Risikobegrenzung ) . I.d.R. OHNE SL .

    Zu2) Nee

    Zu3) Mal mehr mal weniger . Besitze ja kein Excel , sondern entscheide nach emotionaler
    Gefühlslage nebst gelesenen Zahlenwerken der UN und weiteren Parametern .

    Zu4) Eh nicht . Komplex , vermutlich auch total andere Ansatzpunkte , u.a. bei LuS .
    Ggf. gut , auch mal für son Rentnerzock mit umme 15k , 30k , oder 45k , mal abwarten .
    Sollte also 4 Euro sich auch auf 8 Euro p.a. MÖGLICH , rauskristallisieren ggf. verdoppelung
    oder verdreifachung von ewas Risikokapital auch auf Anlegerebene noch möglich .
    ( Umschaltung von Bottom fishing auf Trendbegleitung , Reissleine 75 bleibt )

    Hatte L&S eh bereits mal auf der WL , nachdem Flatex ( via Heliad ) bereits aus meiner
    Meinung nach , Maximalziel ( umme 12 ) rausgelaufen ist ( Realisation > 8k Anteile ,
    incl. händischen trailing SL = Teilverkauf/kauf auf den Weg dahin = Aufpeppen der Rente ,
    damit “ Die With Zero “ noch/wieder ein wenig wahrscheinlicher wird/bleibt . Siehe u.a.
    die kleine Networth Rechnung für Garnix bei Finnland ( betr. Enigma ) .
    = Reiner Zufall , das Wir zufällig die gleichen Firmenanteile von L&S interessant finden .

    Hoffentlich ist Dir das nicht zuviel “ Enigma “ für einen ruhigen Sonntag .
    LG Det

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s