Was meint er denn mit Transparenz?

Schon wieder L&S.

Anbei die Entwicklung in Sachen Handelsvolumen. Das erste Halbjahr 2021 wurde wie folgt von L&S kommentiert: „Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit EUR 56,3 Mio. im ersten Halbjahr 2021 (Vorjahr: EUR 21,1 Mio.) Konzernüberschuss EUR 48,0 Mio. im ersten Halbjahr 2021 (Vorjahr: EUR 14,4 Mio.) Ergebnis pro Aktie im ersten Halbjahr EUR 15,27 (Vorjahr: EUR 4,57)“

Brutale Zuwächse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum aus 2020. + 864 % an der LS-Exchange und + 155 % am LS-Tradecenter – führen offensichtlich zu einem Konzernüberschuss von 48 Mio Euro bzw. zu einem Ergebnis von 15,27 Euro pro Aktie für die ersten sechs Monate diesen Jahres.

Stellt sich die Frage, wie es im Juli und August weitergegangen ist:

+614 % und +122 %. Keine Rekorde aber mehr als ordentlich.

Analog das Bild bei der Trade-Anzahl.

Basierend auf den aktuellen Zahlen für Juli und August würde ich die zweite Jahreshälfte tendenziell so um die 36 Mio Euro Konzernüberschuss verorten. Zusammen mit den 48 Mio Euro aus der ersten Jahreshälfte, käme man so bei 86 Mio Euro Konzernüberschuss bzw. 26 Euro pro Aktie raus.

Expansionspläne gibt es auch – aber selbst wenn man es „nur“ schafft, solche Zahlen zu „verstetigen“ – wären die 8 Euro Dividende völlig im Rahmen.

Hinweis: ja, ich ignoriere hier vorsätzlich, fahrlässig und in vollem Bewusstsein den CumEx-Skandal. Und noch mal: wenn irgendwelche Strafen bezahlt bzw. Rückstellungen gebildet werden müssen und sich alles in der Zeitachse verschiebt, geht das für mich in Ordnung.

UPDATE 10.09.: sehe gerade dass ich in den Snapshots versehentlich auf Kalenderwochen abgestellt zu haben (statt Monate) – korrigiere das bei Gelegenheit. Sorry!

2 Kommentare zu „Was meint er denn mit Transparenz?“

  1. Deine bisherigen Ausführungen über L&S sind für mich schlüssig. Was mich aber noch interessieren würde: wie schätzt du die Auswirkungen auf das Geschäft von L&S ein, sollte PFOF (payment for order flow) als unvereinbar mit Mifid2 verboten werden?

    Gefällt mir

  2. Hallo, monkeyofaustria.

    Ich hatte am 05.09. hier dazu geschrieben: „Die Bafin will Neobrokern in die Suppe spucken – siehe beispielsweise: https://www.dasinvestment.com/bafin-will-neobrokern-auf-den-zahn-fuehlen/?fbclid=IwAR3qp8xzKM5llOGHPN4bBr9I_L3Lih3qQtZIQC-Chv-o2JGjj2gj2mwbaNQ. Das sorgt für zusätzliche Irritation und könnte im Worstcase dazu führen, dass man Preismodelle anpassen muss. Glaube trotzdem an die Existenzberechtigung von Neobrokern und halte hier L&S als deren Partner für flexibel und wettbewerbsfähig. Keine wirkliche Bedrohung für irgendwas – in meiner Betrachtung.“

    Ich werde beobachten, ob und wie sich Trade Republik hier verhält.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s