Skinny Bitch

War von Dienstag bis Samstag im Wohnmobil. Hatte beruflich viel zu tun und manchmal geht mir das Familiengedöns auf den Sack. Habe einen Geheimplatz in den Weinbergen. Sehr friedlich da.

Jedenfalls hatte ich keine Waage dabei. Doof.

Essen war okay. Keine „Cheats“. Gewicht heute bei 100,7 kg. Tempo für ein Kilo Fettverlust bei 9,1 Tagen. Kalorieneinsparung pro Tag bei 768 Kalorien. Zielerreichung bei knapp 28 %. PAIs werden – nach überwundenen Grippesymptomen – heute und morgen wieder hochgeschraubt (6 km Lauf – so schnell es geht). Bauchumfang ist leicht runter auf 105 cm. Bis Ende September peile ich 97,x kg Gewicht und rund 6 Kilo weniger Körperfett an.

Beobachtungen: subjektiv empfinde ich mich schlanker als es die Zahlen hergeben. Kein Gefühl mehr wie sich gesunde oder gute Bauchumfänge (so 85 – 90 cm) überhaupt anfühlen.

3 Kommentare zu „Skinny Bitch“

  1. Hi Garnix,

    super!
    Subjektiv schlanker – ja, weil der Fettanteil sinkt und obendrauf durch Krafttraining der Muskelanteil steigt – ein schöner Effekt, oder?

    Wünschte ich könnte auch Erfolgserlebnisse berichten, aber außer gestiegenem PAI (gerade an einem Tag von 47 auf 65 gestiegen) kann ich nichts vermelden – das PAI-Hoch lag an einem 7 km-Marsch plus den üblichen Fußwegen, aber soviel Zeit hab ich auch nicht immer.

    Derzeit ein anstrengendes Projekt neben dem Job, das wird die nächsten Wochen so weitergehen. Macht eine 80-100 Stundenwoche, ich hoffe, ich kann zwischendurch in der Mittagspause ein bißchen Bewegung einbauen.

    Viele Grüße
    Andrea

    Gefällt mir

  2. Sagmal, wie läuft das eigentlich mit diesen PAI? Ich hatte die dauerhafte Pulsmessung eigentlich immer aus, um nicht so oft laden zu müssen, wollte es jetzt aber doch mal ausprobieren. Am Wochenende habe ich dann eine zehnstündige Bergtour mit 1300 Höhenmetern und über 30k Schritten gemacht. Dafür gab es 2 Punkte… Ziemlich ernüchternd. Kriegt man da nur Punkte bei Cardiotraining, oder wie läuft das ab?

    Gefällt mir

  3. Hi, Andreas.

    ich kann hier nur raten – auf https://www.paihealth.com/post/how-pai-is-calculated steht:

    Why you need to wear a fitness watch to bed at least once

    While you sleep, your heart rate monitor tracks your resting heart rate (RHR). This gives PAI your true resting heart rate which is a primary component of the PAI algorithm. Your RHR will change over time based on your activity levels. The fitter you are, the lower your resting heart rate will typically be, so it’s important to wear your fitness wearable to bed at the beginning, and good practice to continue wearing it to bed so it can update your RHR.

    Mein Tipp alles aktivieren. Und dein PAI-Dings rund um die Uhr tragen. Der Akku von meinem Mi Band 6 mit allem aktiviert (inklusive Schlaftracker usw.) hält locker, sechs oder sieben Tage. Die neue Galaxy Smartwatch hält keine zwei Tage durch. Ist mir zu nervig. Bin daher ganz zufrieden mit meinem 38 Euro Band.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s