Falsch #1

Die beste Freundin meiner Freundin hat gerade einen zehnjährigen Hund aus einer Tierheim-„Todeszelle“ in Griechenland gerettet. Der Hund wird jetzt von Leichenteilen ernährt. Diese Leichenteile stammen von Tieren, die nicht weniger empfindungsfähig sind als selbiger Hund.

Fun Fact: sie ist ein großer Pferde-Fan, hat eigene Pferde, die sie genau so liebt wie den Hund. Dass Fury oft in Hundefutterdosen landet, ist, denke ich, kein Geheimnis.

Wer selbst Viecher hat und sich Sorgen macht, ob eine vegane Ernährung funktioniert, bitte schön:

Lasse der Freundin jetzt für 50 Euro alle möglichen veganen Sorten Hundefutter liefern und bin gespannt, ob es Klick macht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s