Lebenshilfe

Wie schon x-fach erwähnt, bin ich großer Banking4 -Fan. Weil demnächst wieder die Steuererklärung ansteht und ich den Quatsch für mich selbst und meine Freundin erledige und faul bin wie die Nacht, habe ich den Kram in unser jeweiliges elektronisches Haushaltsbuch „eingebaut“.

Schritt 1: alle potentiell erstattungsfähigen Kategorien anlegen. Gibt sicher noch ein paar mehr… aber hier schon mal eine Auswahl.

b40

Schritt 2: unterjährig JEDE Buchung auf Absetzbarkeit abklopfen und ggf. sofort richtig kategorisieren.

b4

Schritt 3: sollte man potentiell irgendwelche steuerrelevanten Barzahlungen gemacht haben, diese möglichst zeitnah in Banking4 nachvollziehen und manuell buchen (habe ich gar nicht).

Schritt 4: Steuersoftware nach Wahl aussuchen (finde Smartsteuer ganz gut) und das Zeug da eintippen.

Schritt 5: Sollte das Finanzamt irgendwelche Belege anfordern, die unterwegs verloren gegangen sind, hat man anhand der Buchungen ganz gute Chancen eine Zweitschrift zu organisieren.

Macht ihr alle eh schon so? Dann ist ja gut.

Zeitaufwand für zwei Erklärungen mit insgesamt 7 Personen inklusive elektronischem Haushaltsbuch mit Sparquotenberechnung p.a. ca. 3 – 4 Stunden. Geht, oder?

 

4 Kommentare zu „Lebenshilfe“

  1. Banking4 habe ich seit x-jahren. Einfach und schnell. Sorgar zwei Lizenzen weil ich dachte ich hätte die andere nicht mehr 🙂 Dazu noch die Banking4 Android. Perfekt. Als Haushaltsbuch ist mir das als oller Barzahler zu wenig (zumal ich noch andere Währungen rumschleppen muss neben Euro, CFA, Dalassi und Dollar), deswegen noch YNAB in einer Uralt-Version. Alternative Firefly III

    Liken

  2. Hi, Graubunt.

    Der Zeit- und Abstimmungsaufwand (und die Kosten) für YNAB kamen mir viel zu hoch vor. Bei zwei Haushaltsbüchern (Garnix und Freundin) komme ich auf rund 200 Buchungen pro Monat. Wenn ich mit Karte zahle, gibt’s keine manuellen Fehler und 90 % wird automatisch verbucht. Trotzdem danke für den Firefly III Tipp. Kannte ich noch nicht – sieht mit der Einschränkung „zu hoher manueller Aufwand “ ganz gut aus.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

  3. Hi Garnix,

    nachdem ich mit der Android-Version nicht so richtig zufrieden bin (automatische Erkennung von Kategorien funktioniert selten und der Funktionsumfang ist relativ gering..) – du sprichst immer von der Desktop-Version, oder?

    VG, Daniel

    Liken

  4. Hi, Daniel.

    Verwende die Desktop- und Android-Version. Daten liegen in der Dropbox, wobei ich quasi alle Eingaben in der Desktop-Version mache. Falls dir irgendwas „buggy“ vorkommt: der Email-Support ist gut und hat mir bislang bei allen komischen Fragen geholfen. Der Funktionsumfang ist wirklich ziemlich minimalistisch – aber für meine Zwecke perfekt. Sorry, dass das bei dir anders ist.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s