CTSO Q3 – Kommentar

Sequentiell (Q2 -> Q3) minus 2,1 % bei den Sales Umsätzen. Year over year liegt das Wachstum aktuell nur noch bei 12,3 %. Das dürfte für die meisten „Wachstums-Investoren“ unbefriedigend sein. Für mich persönlich gilt nachwievor: alles unter 20 – 25 % Wachstum ist nicht gut.

q3_1

Was tun?

Wie wir wissen, gab es größere Restrukturierungen im Vertrieb, wobei sich konkret in Deutschland selbst im letzten Jahr am wenigsten verändert haben dürfte.

Grund genug, sich die Umsatzentwicklung nur in Deutschland genauer anzuschauen:

  • 2018-Q3: 2.766.922 USD
  • 2019-Q3: 3.445.632 USD

YOY entspricht das einem Plus von immerhin 24,5 % – währungsbereinigt sind es 29,1%.

Zumindest für mich ist der Investment Case damit noch intakt. Zumal das Umsatzpotential mit immer neuen Anwendungsgebieten noch gar nicht vollumfänglich abgesteckt ist.

Um hier mal eine neue Zahl in den Raum zu werfen: alleine in den USA gibt es etwa 6 Mio Menschen, die Blutverdünner wie Ticagrelor nehmen. Etwa 4 % dieser Menschen brauchen kardiochirurgische Operationen, die als dringend oder notfallartig zu kategorisieren sind. Etwa 30 % diese Patienten haben im Rahmen dieser OPs mit schweren Blutungen zu kämpfen.

Mit den in diesem Kontext bereits nachgewiesenen Behandlungs- und Kostenvorteilen, hat der Adsorber hier aus meiner Sicht großes „Game Changer“ Potential.

Meint: ich gebe weiterhin keine Aktie her.

6 Kommentare zu „CTSO Q3 – Kommentar“

  1. Aus Investorensicht das fünfte schwache Quartalsergebnis in Folge… Das sieht nicht gut aus, denn wenn eine Growth-Story erst einmal gebrochen ist, dann ist das ziemlich nachhaltig.
    Das Price/Sales-Verhältnis wird angesichts des aktuellen Wachstums wohl von 7 auf 5,5 runter gehen. D.h. das nächste Kursziel wäre dann $ 3,80.
    Dann kann man ja die Bude schon für $ 5 die Aktie aufkaufen. Im Sonderangebot. 😉
    Angesichts der Vertriebserweiterung auf so viele neue Länder (Polen, Mexico, Südkorea, Skandinavien, Israel etc.) verstehe ich die Zahlen überhaupt nicht. Anscheinend will dort niemand den Absorber haben. Schade.
    Solange hier keine fundamentale Trendumkehr erfolgt, lohnt sich aus meiner Sicht kein Nachkauf.
    Medizinisch ist das alles interessant, aber die Aktie ist eine Katastrophe. Unter Berücksichtigung der Verwässerung haben wir derzeit ja gar kein Wachstum. Momentan würde ich die Aktie nicht einmal mit einer Kneifzange anfassen.
    Es hilft nur abwarten und beobachten.

    Liken

  2. Hi Garnix,

    welche Schlussfolgerung hättest Du gezogen, wenn es genau umgedreht gewesen wäre?

    Wenn sich also die Umsatzentwicklung in den Ländern mit einem restrukturierten Vertrieb vergleichsweise sehr gut entwickelt hätte und die Umsatzentwicklung in Deutschland vergleichsweise zurück gefallen wäre?
    Nun, vermutlich, dass die Restrukturierung des Vertriebs offensichtlich ein voller Erfolg war und der Investment Case daher voll intakt ist.

    Du ahnst, worauf ich hinaus möchte, Deine Begründung für den intakten Investment Case ist – wenn Du es selbstkritisch betrachtest – ein klassischer Survivor Ship Bias.

    Dies ist keine Bewertung, ob der Investment Case CTSO gut oder schlecht ist (das kann ich auch nicht seriös einschätzen).
    Nur der Hinweis, dass es sicher verdammt schwierig bis unmöglich ist, bei einem solchen One Trick Pony Investment völlig objektiv zu bleiben und nicht noch mehr den typischen Denkfehlern zu verfallen, als dies uns allen ohnehin schon passiert.

    Wenn noch nicht gelesen, wäre übrigens ein passender (und unterhaltsamer) Buch-Tipp „Narren des Zufalls“ von Nassim Taleb.

    However, Dir alles Gute!

    Grüße, Tobs

    Liken

  3. Hallo, Tobs.

    Danke für deinen Kommentar. Alles berechtigte Fragen und Anmerkungen. Insbesondere die Kurs- aber auch die Umsatzentwicklung der letzten 14 Monate dürfte den allermeisten Investoren den Magen umdrehen.

    Ob es da angebracht ist, dass ich positive(re) Perspektiven extrapoliere und hier und da vielleicht etwas Hoffnung und Trost spenden möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden.

    Unterm Strich: so lange die Indizien für die Wirksamkeit des Adsorbers sprechen und ich Bedarf und Umsatzpotential für riesig halte, lasse ich mich von ein bisschen Distributoren-Problemen und damit zusammenhängenden Umstrukturierungen nicht umwerfen. Wie heute anhand der Historie von Stents skizziert: wir liegen zeitlich durchaus im Rahmen. Paradigmenwechsel dauern leider immer etwas.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

  4. Sehr kritischer Beitrag heute auf SeekingAlpha zu einer Studie, welche von Unternehmensseite wohl etwas verkürzt und sehr positiv dargestellt wird.

    Liken

  5. Hallo, monkeyofaustria.

    C. C. Abbott ist keine Unbekannte in Sachen CTSO. Ich empfehle den Kommentar von „mm72“ auf SA. Es spricht nämlich überhaupt nichts gegen „oberservational studies“ bei unklarer Gesamtlage und SOFA-Scores jenseits von gut und böse. Ebenso wenig gegen ein „base balancing“ und die Verwendung von „propensity scores“ (siehe beispielsweise hier: https://www.aerzteblatt.de/archiv/181706/Propensity-Score-eine-alternative-Methode-zur-Analyse-von-Therapieeffekten).

    Den „primary endpoint“ anzugreifen bzw. die Unterschiede als nicht signifikant abztun, wenn die Patientengruppen beispielsweise massiv abweichenden Vasopressorbedarf hatten, kann man machen, halte ich aber für doof. Und für unverschämt halte ich, diese unabhängige Studie von versierten Medizinern mit völlig transparentem Vorgehen, nicht nur abzutun, sondern CTSO gleich noch (zum zweiten Mal) als Pleitekandidaten abzuschreiben.

    Der Ansatz der fraglichen Studie wird in diesem Video sehr lebhaft und leidenschaftlich verteidigt – ist sehenswert: https://www.youtube.com/watch?v=wiJzQuMe_-U&amp=&t=0s

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s