Herz & Hirn

Gestern aus einem Kommentar auf dieser Seite:

„Da ich zwei kleine Kinder habe (Alter 2 und 4) kann ich denen jedenfalls aus gesundheitlichen Aspekten keine rein vegane Ernährung verpassen. Ich will mir nicht in 10-20 Jahren anhören müssen, dass ich für schwache Knochen verantwortlich bin, weil sie Calcium-Defizite hatten oder sonstwas.“

Ein echtes Dilemma. Links oder rechtsrum. Wem soll man in dieser Kakophonie glauben und folgen?

Und was sagen Veganer?

„I think it’s funny that when I was eating an omni diet (a pretty crappy, junky diet!), nobody ever said anything about deficiencies. When I went vegan, suddenly everyone is a dietitian and asking me about nutrients! When I ask an omni if they are getting enough protein or calcium, they have no idea themselves! But somehow the vegan, who eats all that fruit and veg, is the one who is gonna get sick.“

Und was sage ich so?

Meines Wissens wurden ALLE Studien der letzten Jahre, die sich positiv über Fleisch- oder Milchprodukte geäußert haben, von der Fleisch- und Milchindustrie finanziert.

Kontext dieses Artikels soll noch mal die Gesundheit – genauer das Thema Atherosklerose sein. Dank Fleisch- und Milchprodukten haben inzwischen dreijährige Kinder in den USA versaute Arterien.

az0

Dass das langfristig zu Herzproblemen führt, setzte ich mal als bekannt voraus. Dass das beim Herzen nicht aufhört, sondern beim Hirn weitermacht und wohl auch das Alzheimer-Risiko um etwa 50 % erhöht, ist vielleicht weniger bekannt. Das nachfolgende Bild zeigt die Arterien eines normalen und eines alzheimerbetroffenen Gehirns.

alzheimer

Aus meiner Sicht schmieren sich Konsumenten von Fleisch- und Milchprodukten die Arterien nur so zu. Bei einem täglichen Kalorienverbrauch durch Milchprodukte von ca. 750 Kilokalorien, was dem heutigen durchschnittlichen Verbrauch entspricht, nimmt man ca. 160 mg Cholesterin zu sich. Das entspricht der Cholesterinmenge in ca. 53 Schinkenscheiben.

a1

Mehr Alzheimer-Infos inklusive Studien-Links gibt es hier.

Und von wegen veganer Mangelernährung vielleicht noch mal hier vorbei schauen.

3 Kommentare zu „Herz & Hirn“

  1. Spannend: Niko Rittenau bzgl. ob Milchprodukte den Knochen schaden, weil sie angeblich Kalzium ausschwemmen:

    Fazit: Ist falsch, ein verbreiteter Irrtum unter Veganern, weil Korrelation ist nicht Kausalität.

    Auch hier in dem Video: https://youtu.be/_X5uQQnzEXo?t=450
    „Eine 100% vegane Ernährung ist immer NUR eine ethische Entscheidung“.
    – Größtenteils pflanzliche Ernährung ist empfehlenswert und bietet gesundheitliche Vorteile
    – Es gibt aber keine Studien die klar belegen, dass tierische Produkte gesundheitsschädlich sind

    Der Niko macht das richtig gut, weil er immer bei den Fakten bleibt (siehe erstes Video ab Minute 3:30) und klar sagt: Vegane Lebensweise verbreitet man am ehesten, wenn man faktenorientiert argumentiert und nicht Pseudo-Wissenschaft verbreitet.

    Liken

  2. Hallo, 18 gute Jahre.

    Vielleicht schaust du noch mal bei der WHO nach, wie die Fleisch und Wurstwaren gefährdungstechnisch kategorisieren. Milchprodukte werden es auch noch auf die Liste schaffen. Die Niko Rittenau Position, dass ein bisschen „Unkrautvernichter“ und „Asbest“ niemanden unmittelbar umbringt, ist meiner Meinung nach doof. Ungefähr so doof wie deine Kommentare a la „Pseudo-Wissenschaft“.

    Wenn es dir nix ausmacht: such dir einen anderen Spielplatz.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s