Coaching-Karriere wird doch nix

Mein bester Freund hat mir das zweite Coaching-Opfer vermittelt. 46jährige Frau mit zwei Kindern, die aus einem Hausverkauf noch 300 k€ übrig hat. Sie muss jederzeit an das Geld rankommen, um damit die gröbsten Löcher zu stopfen, die man so hat, wenn das Model-Dasein zu Ende geht, der erste Mann keinen Unterhalt zahlt und der letzte Mann mit Häusschen in Malibu irgendwie nervig war.

Der Wunsch an mich: der ultimative Anlagetipp. Kein Risiko, Geld jederzeit abrufbereit und so vielleicht 50 % Rendite pro Jahr. Am besten alles, ohne irgendwas zu lesen.

Winke die jetzt alle an Madame Moneypenny durch. Winke, winke.

7 Kommentare zu „Coaching-Karriere wird doch nix“

  1. Nabend Garnix,
    Bitte nächstes Mal einfach CTSO empfehlen!
    50% Rendite sind doch realistisch. Risiken? Ähm…
    Danke im Voraus!
    windsurfer

    Liken

  2. Hey Garnix,
    Was ist los, gehts dir gut?
    Gib mal ein Lebenszeichen von Dir!
    Wir hoffen alle, dass der Blog hier weitergeht!
    Grüße vom Windsurfer

    Liken

  3. Hallo, Windsurfer.

    Sorry. Alles gut. Melde mich bald wieder. New York war super, hänge mit Tina heute und morgen noch in Thermen rum und dann geht’s weiter. CTSO geht es nach meinem Dafürhalten übrigens auch ziemlich gut (also vom Kurs abgesehen).

    Viele Grüße
    Garnix (ungewohnt maulfaul)

    Liken

  4. CTSO entwickelt sich prächtig. Verfolge die Einträge auf Wallstreet online, da warst du ja auch fleißig.
    Schönen Tag!

    Liken

  5. Was ist da los an der Börse? Wieder eine Short-Attacke? -8% heute… bei 4 Dollar werde ich wieder nicht widerstehen können!
    Die Kursentwicklung passt so garnicht zur nachrichtenlage.

    Grüße
    Windsurfer

    Liken

  6. Hi, Windsurfer.

    CTSO als Witwen- und Waisenpapier? Janee, eher nicht. Bei 300k€, auf die man angewiesen ist, würde ich auch nicht in ETFs gehen. Ich habe ihr via Immometrica ein paar kleinere Eigentumswohnung mit einer Brutto-Rendite > 8 % und einem Baujahr > 2000 rausgesucht und sie (neben Moneypenny) auch ans Vermietertagebuch verwiesen. Fallhöhe ist bei Hartz4-Wohnung, die man günstig einsammelt, wohl halbwegs vertretbar. Paar Telefonate mit Maklern vor Ort, wie es um die Vermietbarkeit steht und man könnte schwach werden. Ist aber halt eine Typfrage.

    Ich an ihrer Stelle, würde es mit Immos für 270 k€ versuchen. 30 k€ in CTSO. Von CTSO habe ich aber nix erzählt. Sie wusste gerade mal, was ein Girokonto ist. Ist mir zu heikel.

    Unterm Strich habe ich sie total überfordert und abgeschreckt.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

  7. Hallo, Windsurfer.

    Gab in den Orderbüchern wohl wieder jede Menge 1 Stück Orders. Wenn sich die Shorties („MAKO Research“) nicht kürzlich geoutet hätten, würden einem das ja kein Mensch glauben. Die letzten Videos, die ich hier gleich noch mal verlinke, sind absolut großartig. Auf der anderen Seite: ich liefere mir hier und da immer wieder Scharmützel mit Ärzten, die ohne RCTs nichts und niemandem glauben. Auch mit zehntausend Case-Studies inklusive SOFA-Scores würden die abwinken.

    REMOVE hat wohl inzwischen 240 von 250 Patienten „enrolled“. In drei, vier Monaten (oder schneller?) wissen wir mehr. Zumindest an der Endokarditis-Front.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s