Wie anmaßend bin ich denn jetzt so?

Ich habe gerade eine Mail in Sachen „Karenzzeit“ beantwortet:

„Hier meine Gedanken dazu:

  1. Ich liefere kostenlosen Content, den man interessant oder langweilig findet
  2. Die, die den Content langweilig finden, lesen woanders weiter
  3. An die, die den Content interessant finden, richte ich mehr oder weniger offen EINE Bitte: schaut euch sowas hier an https://www.youtube.com/watch?v=LQRAfJyEsko&has_verified=1
  4. Die, die die dieser Bitte nicht folgen, finde ich doof
  5. Die, die die dieser Bitte folgen, den Film schauen und für irrelevant halten und das rausposaunen, finde ich mehr als doof
  6. Die, die dieser Bitte folgen und Veganer werden, schließe ich in mein virtuelles Herz
  7. Denen, die dieser Bitte folgen und irgendwann Veganer werden wollen, verpasse einen Zeitrahmen (1 Jahr) – wenn das nicht reicht, finde ich die auch doof
  8. Alle, die ich mindestens doof finde, sollen perspektivisch bitte woanders hingehen – die Wahrscheinlichkeit, dass sich da nach X Jahren noch was tut, reicht mir nicht

Ich kann auch noch gerne verraten, warum mir das nicht reicht.

a. Ich tauge moralisch keineswegs als Vorbild und bin damit aufgewachsen, jede Menge Tiere höchstselbst ins Jenseits zu befördern

b. Bei mir hat ein Film gereicht, alles in Frage zu stellen (Earthlings) und am selben Tag – als harcore Fleischliebhaber – vegetarisch zu werden

c. Ich hätte liebend gerne jemanden gehabt, der mir in den Arsch getreten und mich sofort zum Veganer gemacht hätte

d. Wenn ich mich in 90 Minuten ändern kann, kann das JEDER andere auch

e. Jeder, der das nicht kann oder nicht will, hat einen ernsthaften emotionalen und intellektuellen Dachschaden und bräuchte meiner Meinung nach eine Psychotherapie

f. Ein Jahr „Karenzzeit“ ist unvorstellbar lange (wenn man so einen Film von Anfang bis Ende schaut)

g. Jeder, der bei diesem Vorgang „Fuck You Gefühle“ mir gegenüber entwickelt, sei getröstet: wir passen nicht zusammen und müssen uns nicht aneinander abarbeiten

Ansonsten: die Aufrechnung, dass sieben Teilzeitveganer, die jeweils an einem Tag auf Tierprodukte verzichten, so gut sind wie ein ganzer Veganer, kann ich nur schwer teilen. Zumindest nicht so weit, dass ich mich längerfristig mit diesen Teilzeitveganern umgeben möchte. Veganismus ist im Kern ethisch motiviert. Ethik/Moral ist in diesem Kontext nicht teilbar. Wenn ich UNNÖTIGES Tierleid moralisch ablehne, reicht es nicht, mich mit etwas weniger Leid abzugeben. Wenn ich gerne an sieben Tagen pro Woche mein Kind schlage, ist es nicht genug, wenn ich fortan mein Kind nur noch an sechs Tagen schlage.

Ob ich meinen Einfluss überschätze, anmaßend bin und ob das ganze nicht kontraproduktiv ist: bestimmt, ja, vielleicht. Es entspricht aber weitgehend meiner inneren Haltung und Überzeugung.

Viele Grüße
Garnix“

ps_
Um das noch mal zu betonen: ich wünschte, ICH hätte viel früher einen Tritt bekommen, weil es unendlich mal viel besser ist, in der richtigen Mannschaft zu spielen. Ein Tritt kann nämlich auch ein großes Geschenk sein.

 

 

17 Kommentare zu „Wie anmaßend bin ich denn jetzt so?“

  1. Kann ich alles verstehen, den letzten Absatz mal ausgenommen.
    Glaub nur, dass Du damit weniger Leute erreichst und weniger veränderst als Du könnest.
    … was Du ja nicht „mußt“: Dein Spielplatz, Deine Regeln

    Ich verstehe mich noch als im Zeitrahmen…

    Viele Grüße

    P.S. Und hey, ich hab nie gesagt Du bist anmaßend 🙂

    Liken

  2. Schade, habe gerne mitgelesen.

    Aber ich respektiere Deinen Wunsch und werde dem Blog den Rücken kehren und das obwohl ich seit 25 Jahren Vegetarier finde.

    Aber die Spätbekehrten sind häufig die Intolerantesten.

    Mach’s gut Guru.

    Liken

  3. Guten Abend Herr Garnix,

    Ich habe zwei praktische Fragen zu Ihrer Forderung.

    Erfolgt künftig eine Passwortabfrage für vegane Besucher und wie wird der Sinneswandel überprüft?

    Wie gehen Sie mit Ihren deutlichen Ansichten im Privatleben um?
    Wenn Ihre Tochter in den frühen Zwanzigern aus der Disko noch kurz am Schnellrestaurant vorbei fährt. Meine Enkelin war jahrelang Vegetarierin, ist es eigentlich immer noch, das wird aber auf dem Heimweg von der Disko plötzlich hinten angestellt. Ich weiß allerdings nicht ob Sie hier evtl durch Ihre Ansichten befürchten muss ausgegrenzt zu werden.

    Oder wie handhaben Sie es mit Ihren Freunden und Bekannten, die vielleicht einschlägige Videos gesehen haben und nicht Ihre Ansichten teilen oder so streng auslegen?

    Wissen Sie, meine Frau und ich haben vor einiger Zeit begonnen weniger Fleisch zu essen. Dabei sind wir an dem Punkt angelegt wo unser fehlender Besuch beim Metzger auffällt. Wir kennen den Metzger in der Dritten Generation und der Einkauf (auch dort) ist Teil des Dorflebens (es ist kein Dorf, ich weiß es nur gerade nicht anders zu umschreiben).

    Wir wissen nicht in welchem Zeitraum wir das umsetzen werden, da uns die Umstellung schon schwer fällt. Auch meiner Frau was das Kochen betrifft. Ich bin nicht sehr anspruchsvoll, aber Sie will sich immer die größte Mühe machen. Außerdem schmeckt Ihr kein Soja.

    Wir möchten auch bitte nicht auf Ohre Liste da wir den Zeitrahmen von einem Jahr nicht abschätzen können. Wir sind in einem Alter, wo man vermutlich auf Druck von außer leicht mit Altersstarrsinn reagiert. Aber wir bleiben am Ball.

    Herzliche Grüße

    Heribert A.

    P.S. Das waren jetzt eigentlich mehr als zwei Fragen.

    Liken

  4. Hey Garnix,

    Ernährst du Bruno auch vegan während er bei dir ist?

    Und darf ich noch Mäuse jagen, wenn sie eine Plage sind und ich sie danach nicht verspeise sondern dem Marder auf die Wiese schmeiße?

    Grüße
    Windsurfer

    Liken

  5. Hallo, Peter Ponkel.

    ALLE hier sind bis 13.09.2020 im Zeitrahmen.

    Meinen Berechnungen zufolge müsste ich übrigens irgendwann Mails bekommen, in denen ich dafür angegriffen werde, euch so viel Zeit gegeben zu haben. In diesem einen Jahr werden

    pro Stunde 7 Mio
    pro Tag 168 Mio
    pro Woche 1.176 Mio
    pro Monat 5.040 Mio
    pro Jahr 60.480 Mio

    Tiere abgechlachtet. Und, ja, das sind gut 60 Mrd.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

  6. Hallo, Karl.

    Milchkühe werden im Schnitt viereinhalb Jahre alt, ehe man sie mit einem Bolzenschussgerät erledigt. Die meisten von denen sind schwanger, wenn ihnen die Kehle durch und der Bauch aufgeschlitzt wird. Jedes Jahr gibt es zehntausende LEBENDE Kälber allein in Deutschland, die in die Innereien und das Blut ihrer aufgeschlitzten Mütter fallen, bevor sie selbst abgemurkst werden.

    Und für was? Für ein Produkt, das in den USA wegen der FDA bzw. dem Agrarministerium weder als „healthy“ noch als „safe“ bezeichnet werden darf (https://www.youtube.com/watch?v=RtGf2FuzKo4).

    Die Milch- und Eierindustrie ist wenig geeignet, Toleranz zu üben.

    Wie auch immer: alles Gute für dich und vielen Dank für deine wertvollen kritischen Kommentare.

    Viele Grüße
    Garnix

    ps_
    Sorry, habe gerade die Milchindustrie mit der Eierindustrie verwechselt. Intergalaktisch passt das aber und wird mal so stehen gelassen.

    Liken

  7. Hallo, Heribert.

    @Überprüfung des Sinneswandels
    Dazu habe ich mir noch keine abschließenden Gedanken gemacht.

    @Privatleben – Tochter
    Meine Tochter ist noch viel schlimmer dafür aber auch erfolgreicher als ich. Vor zwei Jahren war sie in ihrer Klasse noch allein auf weiter Flur. Inzwischen hat sie insgesamt 7 Jugendliche in ihrer 9. Klasse konvertiert.

    @Privatleben – Beruf
    Habe gestern die Einladung zu einem Gänseessen abgelehnt. Ich sitze weder privat noch beruflich an Tischen, an denen Fleisch gegessen wird.

    @Privatleben – Freunde
    Bester Freund lebt vegan. Andere Freunde nehmen Rücksicht auf mich bzw. werden von mir in vegane Restaurants eingeladen. Freunde, die mir nicht so weit entgegen kommen, werden verabschiedet.

    @Privatleben – Weihnachten/Familie
    Entweder das Menue ist vegan oder ich bin außen vor

    Wer immer seine Meinung ändert oder Fragen zum Thema hat, ist hochwillkommen.

    Vielen Dank fürs am Ball bleiben!

    Viele Grüße
    Garnix

    ps_
    https://www.spiegel.de/karriere/veganer-metzger-ich-mache-jetzt-wuerstchen-ohne-fleisch-a-1088826.html 🙂

    Liken

  8. Hallo, Windsurfer.

    @Bruno: ja! Siehe https://www.peta.de/hund-katze-vegan-ernaehren

    @Mäuse jagen: ich selbst habe manchmal Frösche im Keller. Die werden eingefangen und zu einem riesigen Froschteich getragen. Fühlt sich gut an. Wenn es irgendwie geht, würde ich mit Lebendfallen arbeiten. Gibt es bei Ebay im Dreierpack für 14 Euro.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

  9. Was ist mit der Spinne im Bad, der Taube im Flugzeugtriebwerk, dem Specht der auf dem falschen Baum saß als das Holz für den Schrank geschlagen wurde, oder den Fliegen auf der Frontscheibe des Wohnmobils im Sommer?

    Kollateralschäden?

    aktuell bin ich 6 mal die Woche vegetarisch und 5 mal die Woche vegan unterwegs .. rette Spinnen und Kellerasseln .. hab aber noch keine Lösung gefunden unter Brachycera kein Massaker anzurichten und nicht ab und zu auf ne Culicidae drauf zu hauen ..

    Liken

  10. Ich bekomm von meiner Krankenversicherung (privat) einen Bonus, wenn ich einmal im Jahr BMI, Blutzucker, Cholesterin und Blutdruck messen lasse und die Werte ok sind. Ich lag bei Cholesterin gerade immer so im Rahmen, so um die 200 mg/dl, mal drunter mal drüber und Blutzucker so um die 100 mg/dl. Nachdem ich angefangen habe tierisches Eiweiss zu reduzieren und z.B. auf Milch fast zu 100% verzichte (vorher Mo-Fr 6-10 Milchkaffee am Tag). Cholesterin 173 mg/dl und Blutzucker 67 mg/dl.

    Ich hab zwar bisher jedes Jahr meinen Bonus bekommen, aber für mich zählt die Veränderung der Werte erheblich mehr, weil ich immer der Meinung war mich nicht so schlecht zu ernähren. Dafür mal eine aufrichtiges Danke Garnnix. Du warst hier der Stein des Anstoßes.

    Viele Grüße

    Peter

    P.S. BMI und Blutdruck auch tiptop, war aber nie Grenzwertig o.ä…. ok BMI vielleicht, immer 25,x.
    P.P.S. Nachdem für mich die Wiesn ansteht, bin ich auf das hier gestoßen https://www.petazwei.de/oktoberfest-vegan. Ich werde aber alles behalten, was ich schon habe und eben nicht so vegan ist, Hirschlederhosn… etc.

    Liken

  11. Hi, Matthias.

    Wenn man den veganen Meinungsführern folgt, geht es darum, Tierleid zu minimieren, wo das möglich ist. Kollateralschäden sind meines Erachtens schwer bis unmöglich zu vermeiden. Ich kann mir auch Konstellationen vorstellen, in denen man medizinische Tierversuche ethisch begründen kann.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

  12. Hi,
    ich hatte dankenswerter Weise eines Deiner Vegan-Pakete bekommen und mir hat schlichtweg nichts von dem Kram geschmeckt.
    Die Familie konnte sich auch nicht dafür begeistern. Selbst wenn ich auf Vegan umsteigen wollte, ich wüsste nicht was ich esse – ehrlich gesagt auch aus Bequemlichkeit wegen der Zubereitung und es gibt tatsächlich immer mal so einen Heißhunger auf gute Salami oder Schinken oder Käse – besonders zum Wein. La dolce vita.

    Die Frau lebt aus ethischen Gründen schon seit Jahren, zumindest, vegetarisch und selbst Kind 1 sagte letztens im Supermarkt, dass es kein Fleisch kaufen und insgesamt weniger Fleisch essen möchte.
    Kind 2, das jüngste, will schon seit viertem Lebensjahr kein Fleisch und lehnt von sich aus selbst den Käse auf Pizza ab.

    Am Grübeln und, zumindest im Kleinen, Dinge verändern bin ich auch, lehne Fleischkonsum jedoch nicht gänzlich ab. Finde auch, jeder der Fleisch isst sollte mal bei Schlachtungen dabei sein und aktiv mit helfen um zu wissen was er/ sie sich da rein zieht.

    Dein Blog regt jedenfalls zum Nachdenken über das Thema an und ist ne ganz willkommene Abwechslung für mich. Falls Zugang nur für Veganer kommt, dann lüg ich dich einfach an. 😛

    Liken

  13. Hallo, Marcus.

    Jedenfalls hast du tolle Kinder. Und gib die Hoffnung nicht auf, dass du selbst irgendwann auch keine Leichenteile mehr isst.
    NIEMAND hätte vor fünf Jahren gedacht, dass ich mal derart umschwenke.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

  14. Grüß Dich Garnix,

    nachdem ich deinen kostenlosen Content alles andere als langweilig finde und er mich in deinen beiden Hauptaugenmerken

    -CTSO (siehe meine 800Stk in der Aktionärsliste) und
    -Veganismus (nähere mich seit ca. 6Wo der veganen Ernährung an – @Marcus: ich bin auch schon auf etliche vegane Ersatzprodukte gestoßen, die definitiv keine Gaumenfreuden darstellen, aber hier heißt es ausprobieren, ausprobieren, ausprobieren…bis der richtige Hersteller für einen selbst gefunden ist 😉)

    bereits stark inspiriert und zum Nachdenken bringt, darfst du mich gerne für die „Ich werd vegan“- Jahreschallenge eintragen.

    Nur ein Problem habe ich bei der Veganismus-Debatte. Du und die meisten führen als Hauptmotivation Ethik/Moral in Zusammenhang mit der Verhinderung von UNNÖTIGEM Tierleid an. Darf man diese Motivation dann „nur“ auf einen Lebensbereich Ernährung anwenden oder ist das dann doch irgendwie zu kurz gedacht. Sprich gilt vegan für dich nur

    a) im Bereich Ernährung
    b) im Bereich Ernährung + Bekleidung/Accessoires
    c) im Bereich Ernährung + Bekleidung/Accessoires + Kosmetik/Pflegeprodukte

    ?

    Beste Grüße aus dem sonnigen Süden
    Speed (highspeed)

    P.S.: bei einem aktuellen Kurs von 3,81€ juckt der Kauf-Finger schon gewaltig

    Liken

  15. Hallo, Speed.

    Wenn du gaaaaanz tief in dich gehst, wette ich, kommst du selbst auf die richtige Antwort.

    An dem Tag, an dem du dich dafür entscheidest, Viecher weitestgehend in Ruhe zu lassen, bitte noch mal melden. Dann würde ich dich in die Liste eintragen (oder ist es schon so weit?).

    Tausend Dank jedenfalls schon mal fürs Nachdenken! 🙂

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s