Multiple Traumata

Die Unikliniken in Ulm, Frankfurt und Zürich arbeiten gerade gemeinsam am Thema erhöhter „Midkine-Levels“im Kontext multipler Traumata und daraus resultierender Herzprobleme: „Midkine is elevated after multiple trauma and acts directly on human cardiomyocytes by altering their functionality and metabolism“

Demnächst wird eine Studie erscheinen, die meiner Meinung nach das nächste Scheunentor für die Anwendung des Adsorbers öffnen wird:

„Key Results:
Midkine levels were significantly increased in blood plasma of multiply injured humans and pigs. Midkine acts on human cardiomyocytes, altering their mitochondrial respiration and calcium handling in vitro. CytoSorb 300 filtration reduced Midkine concentration ex vivo and in vitro depending on the dosage.

Conclusion and Implications: Midkine is elevated in human and porcine plasma after multiple trauma, affecting the functionality and metabolism of human cardiomyocytes in vitro. If the application of CytoSorb 300 filtration for patients after multiple trauma is a promising therapeutic approach to prevent post-traumatic cardiac dysfunction requires further examination“ (https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fimmu.2019.01920/abstract)

Was ich als Medizinmann mit einem multiplen Traumapatienten machen würde? Ich würde ihn per Standard Procedure an einen Stand Alone Adsorber anschließen, dabei zusehen, dass die Hämodynamik jederzeit stabil bleibt, mich darüber freuen, dass es keine kardiologischen Konsequenzen geben wird, die ganzen Vasopressoren und Steroide sparen und sparsam(er) hier und da mit Antibiotika arbeiten. Fertig.

Nächster Stopp vor der Autobahn: Adsorber-Einsatz im Kontext von Krebs.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s