CTSO: Das Pfeifen im Wald

Den letzten Depot-Highscore durfte ich vor exakt 337 Tagen mit 410.000 Euro einloggen. Ja, das ist elend lange her.

p3

Meine Performance in 2019 liegt bei traurigen minus 22 %.

p1

Kurioserweise bin ich – seit Beginn meiner Aufzeichnungen – immer noch auf dem Niveau von Buffett und dem S&P 500 (also aktuell, nachdem sich CTSO vom Tief bei 5,85 USD etwas erholt hat).

p2

 

Und was macht die Frisur, der Arsch und das Grundeis so?

Geht eigentlich. Zur Not bringe ich meine 52.000 Aktien nach Berlin in die Verkaufszentrale und bitte um Tausch in möglichste viele Adsorber, die ich diversen Ärzten zur Not und je nach Lust und Laune rektal näher bringe.

Naja, nee. Ist schon okay. Unterm Strich haben die sequentiellen Sales-Zuwächse in den letzten Quartalen einfach geschwächelt:

  • 70,6 %
  • 48,0 %
  • 26,2 % und zu letzt
  • 3,2 %

p4

Kann passieren und gab’s schon mal. Dass da der Kurs wegbröckelt, ist klar.

Und woher kommt die lustige Annahme, dass jetzt ein Rebound gelingt?

Als alter Jurist meine ich, dass wir den (Indizien-)Prozess locker gewinnen. Und wenn alle Stricke reißen, fragen wir unsere Blog-Krankenschwester, wie es mit dem Adsorber vor Ort und an den Krankenbetten so läuft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s