Eine große Bitte

Das folgende Video dauert keine zweieinhalb Minuten, ist aber purer Sprengstoff für alle Menschen, die auch nur entfernt selbst oder im Umfeld mit Diabetes zu tun haben. Bitte gucken und/oder teilen. Dr. Greger ist übrigens kein „Illuminator“, der ganze Kram ist wirklich mit Studien hinterlegt.

Ein Gedanke zu „Eine große Bitte“

  1. Ja prima. Freut mich, dass das die Runde macht. Daumen hoch für diesen Beitrag!

    Achtung, Co-Referat:
    Inhaltlich: Klar geht das. Wichtig sind

    „Carbs runter oder für eine Zeitlang sogar erstmal null Carbs“;
    ausser natürlich Carbs aus Gemüse. Gemüse ist automatisch low carb, sofern niemand Zucker drüberstreut, aber Vorsicht bei Hülsenfrüchten, bei Diabetes erstmal moderat halten. Und kein Getreide, das sind immer ca. 60% Carbs und somit viel zu viel, zumindest solange noch Diabetes da ist oder keine ausreichende Erholung des Körpers erfolgt ist. Für ein Brötchen würde ich nciht erblinden oder auf einen Zeh verzichten wollen. Diabetes ist echt gruselig.

    und gleichzeitig

    „Eiweiß rauf“.
    Gern aus Hülsenfrüchten, aber dann bitte intelligent mixen, dass alle essentiellen Aminos drin sind. Oder Amino4u im Internet holen, das ist vegan und komplett & ohne Carbs. Das macht Muskeln (erstmal) auch ohne Sport und verbessert später (wenn Diabetes weg und Sport wieder möglich) die Insulinaufnahme.

    Dr. Strunz predigt sowas auch schon seit Jahren. Er sagt, es ist Wahnsinn, dass Diabetikern von Ärzten (= Auftragskillern) noch empfohlen wird, Brot & Co. zu essen! Tja, willkommen in Deutschland.

    also: Läuft. Das kann auch eine nicht-vegane Ernährung sein, Hauptsache eben viel Gemüse und viel Eiweiß, dann ist der Diabetes bald weg.
    Bißchen Sport dazu, dann klappts bald auch wieder mit einem Brötchen.
    Co-Referat Ende.

    Was nützt einem finanzielle Feiheit, wenn man tot oder todkrank ist.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s