Angeber

Garnix: „Kann es sein, dass ich manchmal ein minibisschen angebe?“

Kollege liegt unterm Tisch und bräuchte kurzfristig ein Beatmungsgerät.

Kollege: „Du bist der GRÖSSTE Angeber ALLER Zeiten. Und das ist noch untertrieben!“

Garnix: „Wie bist du denn drauf?“

Kollege: „Neeeee, wirklich. Gibt niemanden, der so angibt wie du.“

Garnix: „Aber wenn ich doch zweiundzwickig mal besser bin als alle anderen Arschlöcher, dann ist das doch nicht angeben.“

Kollege: „Oh doch!“

Garnix: „Und wenn ich manchmal vielleicht ein ganz bisschen angebe, dann nur um dich anzuspornen, mir das Maul zu stopfen und mich links und rechts zu widerlegen und zu überholen.“

Kollege: „Genau.“

Garnix: „Wohl! Mach ich auch so beim Basketball oder Tischtennis. Ist ein sportlicher Wettkampf: welches Konzept, welcher Prozess, welche Umsetzung ist das/der/die bessere. Und was kann ich dafür, wenn meine Ideen die besten sind? Mit Abstand.“

Kollege: „Q.E.D.!“

Garnix: „Mausibär, sobald du mich vom hohen Ross mit geilen Konzepten runterholst, trage ich dich einen Tag auf den Schultern durch den Puff hier. Und einen Coconut Kiss gibt’s obendrauf.“

Heimlich hat er mich lieb, glaube ich. Jedenfalls hat er 25k CTSO im Depot.

In zwei Wochen sind wir mit unseren Jahreszielen durch, die Pro-Kopf weit höher sind als in 30 anderen Ländern. Zur persönlichen Belustigung melden wir das alles auch gleich für Q1. Haben die Kollegen was zum Knabbern.

5 Kommentare zu „Angeber“

  1. Wenn man nach drei Monaten mit seinen Jahreszielen durch ist, ist man kein Angeber, sondern ein lowperformer. Offensichtlich sind die Ziele viel zu niedrig gesetzt.

    Liken

  2. Hallo, Sven.

    Kann schon sein. Unsere Ziele sind auch nur 7 x höher als in allen anderen Locations inkl. Headquarter, die jedes Jahr deswegen gegrillt werden und versuchen, unsere Konzepte zu kopieren. Klappt aber nicht so gut.

    Viele Grüße
    Garnix

    Liken

  3. Management- Versagen und/oder fatale Fehleinschätzung des Marktpotenzials. Länder kann man je nach Produkt nur bedingt vergleichen. Schätze mal, dass die Nachfrage nach Kühlschränken in Spanien oder Südamerika höher ist als in Grönland.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s