CTSO – Neue Studienergebnisse aus Mailand

In der der letzten Ausgabe (2019/02) von Artifical Organs findet sich eine retrospektive „case series study“ der Uniklinik Mailand , die 40 schwerstkranke Patienten mit Multiorganversagen und einer Sterblichkeit von 50 – 90 % bzw. 80 % im Durchschnitt gemäß Sofascore zum Inhalt hat. Beobachtungszeitraum: Feb 16 bis May 17. Durchschnittliche Aufenthaltsdauer auf der Intensivstation: 18 Tage.

Die Reduktion toxischer Moleküle wie Bilirubin, Laktat, CPK und LDH und damit die Wiederherstellung der hämodynamischen Stabilität hat jeweils hervorragend funktioniert. Die beobachtete Sterblichkeit lag mit 55 % rund 25 % unter der erwarteten Sterblichkeit. Die Studie deckt sich in ihrem Ergebniss mit der von Karl Träger in Ulm. Ein „conflict of interest“ wird verneint.

(Die Studie ist meines Wissens kostenpflichtig – daher keine Verlinkung).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s