Seele in Eile

Meine Seele hat es eilig

Ich habe meine Jahre gezählt und festgestellt,
dass ich weniger Zeit habe, zu leben, als ich bisher gelebt habe.

Ich fühle mich wie dieses Kind, das eine Schachtel Bonbons gewonnen hat:
die ersten isst es mit Vergnügen, aber als es merkt,
dass nur noch wenige übrig sind, beginnt es, sie wirklich zu genießen.

Ich habe keine Zeit für endlose Konferenzen, bei denen die Statuten, Regeln,
Verfahren und internen Vorschriften besprochen werden
in dem Wissen, dass nichts erreicht wird.

Ich habe keine Zeit mehr, absurde Menschen zu ertragen,
die ungeachtet ihres Alters nicht gewachsen sind.

Ich habe keine Zeit mehr, mit Mittelmässigkeiten zu kämpfen.

Ich will nicht in Besprechungen sein, in denen aufgeblasene Egos aufmarschieren.

Ich vertrage keine Manipulierer und Opportunisten.

Mich stören die Neider, die versuchen, Fähigere in Verruf zu bringen,
um sich ihrer Position, Talente und Erfolge zu bemächtigen.

Meine Zeit ist zu kurz, um Überschriften zu diskutieren.

Ich will das Wesentliche, denn meine Seele ist in Eile.

Ohne viele Süssigkeiten in der Packung.

Ich möchte mit Menschen leben, die sehr menschlich sind.
Menschen, die über ihre Fehler lachen können, die sich nichts auf ihre Erfolge
einbilden. Die sich nicht vorzeitig berufen fühlen
und die nicht vor ihrer Verantwortung fliehen.
Die die menschliche Würde verteidigen und die nur an der Seite der Wahrheit
und Rechtschaffenheit gehen möchten.
Es ist das, was das Leben lebenswert macht.

Ich möchte mich mit Menschen umgeben, die es verstehen, die Herzen anderer
zu berühren.

Menschen, die durch die harten Schläge des Lebens lernten,
durch sanfte Berührungen der Seele zu wachsen.

Ja, ich habe es eilig, ich habe es eilig, mit der Intensität zu leben,
die nur die Reife geben kann.

Ich versuche keine der Süßigkeiten, die mir noch bleiben, zu verschwenden.
Ich bin mir sicher, dass sie köstlicher sein werden, als die,
die ich bereits gegessen habe.

Mein Ziel ist es, das Ende zufrieden zu erreichen,
in Frieden mit mir, meinen Lieben und meinem Gewissen.

Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn Du erkennst,
dass Du nur eins hast.
Mário de Andrade (1893-1945)

4 Kommentare zu „Seele in Eile“

  1. Servus Garnix,

    spricht mir zu 95% aus der Seele. Ich zähle die Jahre bis ich so alt bin wie mein Vater als er starb.
    Habe jetzt noch 10 Jahre und ein paar Monate, alles was danach kommt sehe ich dann als First Class Upgrade,
    jetzt ist schon bzw. noch Business Class angesagt.

    Als mir das bewusst wurde, dass ich vielleicht auch ähnlich „jung“ den Abgang mache hat sich
    so einiges verändert. Einstellung zur Arbeit vor allen Dingen, denn die dankt Dir keiner länger und selbst wenn man dort einem noch Jahre nachheult, was hat man davon… Verbringe ich lieber Zeit mit der Familie.

    Ich bin selbstständig und versuche mich immer weiter hin zum Unternehmer zu bewegen. Dazu gehört auch Zeit und wenn man lange selbst und ständig mitgearbeitet hat ist es schwer da raus zu finden. Seit einer Woche habe ich jetzt jeden Freitag frei, für mich ein Meilenstein und vor 5 Jahren hätte ich mich dafür selbst gekreuzigt 🙂
    Dir viel Erfolg aud dem Weg

    Peter Ponkel

    P.S. Seit 17.01.2019 (war geschäftlich essen und es gab wirklich nur Fleischgerichte) nur 4 mal Fleisch gegessen (davon einmal nicht gemerkt das die Vegetarische Pizza keine war :-|). Ich werde nach wie vor Fleisch essen, aber das Ziel ist ca. einmal im Monat und dann natürlich nicht Fastfood und Co. Ob der Weg noch weiter geht weiß ich nicht, derzeit gibt es feste Anlässe (Weihnachtsgans z.B.) auf die ich nicht verzichten will. Milchprodukte meide ich wann immer es geht (der Kaffee schmeckt auch mit Hafermlich) aber hier muss sich noch mehr das Einkaufsverhalten ändern. Mein Ansatz ist, dass der Umgang mit den Tieren, gerade das unmenschliche Schlachten durch die sog. Krone der Schöpfung, unwürdig ist. Man schämt sich Mensch zu sein… Allerdings würde ich selbst schon ein Tier für den Eigenbedarf schlachten, eben so schnell und schmerzfrei wie es nach Stand der Technik geht. Mit langer Pause gehe ich Fischen seit ich 10 bin, kein Fisch überlebt an Land länger als 20 Sekunden (im schlechtesten Fall), jeder Fisch wird gegessen – ok für mein Gewissen. In jedem Fall danke für Deine Inspiration hierzu.

    P.P.S. Beim nochmal Durchlesen hab ich nachgerechnet, ich habe nur noch 9,5 Jahre, feut man sich umso mehr auf den Freitag morgen… und heute werde ich mal früher Schluss machen.

    Gefällt mir

  2. Servus, Peter Ponkel.

    Glückwunsch zum freien Freitag! Sehr cool, dass du deinen Fleischkonsum so runterfährst. 🙂

    Wegen den Fischen: meine Quellen sagen, dass Fisch, die aus dem Meer gefischt werden, quasi direkt auf Eis gelegt werden und auf diese Weise so um die 12 – 13 Minuten im Erstickungsmodus sind. Siehe: https://www.youtube.com/watch?list=PLtc3iQTP5EZ_6oCLjvntAdfTP8Js-gD1c&v=PTUeygttzAM

    Ansonsten: „Wissenschaftliche Studien bestätigen: Fische empfinden Schmerz
    Wie wir Menschen sind auch Fische Wirbeltiere, die ihre Schmerzen äußern – wenn auch in einer für den Menschen nur schwer verständlichen Art. Alleine die Tatsache, dass sie außerhalb des Wassers unübersehbar nach Sauerstoff schnappen, sich winden und zappeln zeigt deutlich, dass sie Schmerz empfinden und unter starkem Stress stehen. (2) Darüber hinaus wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass das Schmerzempfinden von Fischen dem Schmerzempfinden anderer Wirbeltiere sehr ähnlich ist. (3) Jeder einzelne Fisch, der aus den Tiefen des Meeres in die Atmosphäre gezogen wird, leidet unvorstellbare Qualen: Aufgrund der Druckabnahme reißt oft seine Schwimmblase, der Magen quillt ihm aus dem Mund und die Augen aus den Höhlen, während er langsam und qualvoll über Minuten oder Stunden erstickt. Fischer kennen absolut kein Mitleid mit den Tieren, denn viele Fische leben noch und sind bei Bewusstsein, wenn sie aufgeschnitten und ausgenommen oder gar lebend auf Eis gelegt werden.“

    (Quelle: https://www.peta.de/fischfang-und-aquakultur-grausamer-tod-im-wasser)

    Falls es iiiiiirgendwann passt, schau bitte mal bei http://www.earthlings.de/ vorbei.

    Ich habe Bekannten schon 50-Euro-Steaks angeboten, wenn sie Earthlings komplett anschauen. Länger als 30 Minuten hat keiner durchgehalten. Suche immer Probanden, die den Film komplett schauen und sich hinterher schön ein Kalbsschnitzel panieren. 🙂

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  3. Guten Abend Garnix,

    die Forellen/Saiblinge die ich fange kommen aus dem Bach. Keine davon hängt länger als max 2 Minuten am Haken (Bach ist klein). Wie gesagt, an Land ist nach max. 20 Sekunden alles vorbei (Betäubung und Kiemenrundschnitt).

    Earthlings hab ich ganz gesehen, als ich dann nach Hause kam, hatte meine Frau Geschnetzeltes gemacht…
    Mehr muss ich nicht sagen denke ich, hab mich beim Essen noch nie so gequält.

    Was man Fischen alles antun kann weiß ich, Aale in Salz totlaufen lassen etc. etc.

    Noch weiß ich nicht wo die Reise, was das Essen betrifft, hingeht. Offen bin ich für alles. Nur zu schnell zu viel umsetzen wollen kann sich auch ins Gegenteil verkehren. Hauptsache am Ball bleiben.

    Schönen Abend

    Peter Ponkel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s