Geschäftsidee

In 2019 wird CTSO mit einem neuen Produkt zu FDA Trials antreten: HemoDefend.

Nur ganz kurz dazu: „HemoDefend is a development-stage blood purification technology platform designed to safeguard and protect the blood supply. Continued development of the product is being supported through a $1.5 Phase II SBIR contract funded by the National Heart, Lung and Blood Institute (NHLBI) – a division of the National Institutes of Health (“NIH”), and U.S. Special Operations Command (USSOCOM). We seek to license the HemoDefend platform and have not yet received regulatory approval in any markets. HemoDefend consists of a mixture of proprietary porous polymer beads that target the removal of contaminants that can cause transfusion reactions or cause disease in patients receiving the tens of millions of transfused blood products administered worldwide each year. These contaminants include, for example, foreign antibodies, antigens, cytokines, free hemoglobin, bioactive lipids, toxins, drugs, and other inflammatory mediators that either were from the donor or accumulated during blood storage. The goal of the HemoDefend technology is to reduce these contaminants in transfused blood products to reduce transfusion reactions, to keep new blood fresh, and to improve the quality and safety of blood.“ Umsatzpotential liegt so bei 500 Mio USD.

Ein Kollege aus dem CTSO-Kontext hat sich bei der Nennung des Produkts vertippt und das Produkt versehentlich als HomoDefend bezeichnet. Ich habe ihn höflich auf seinen Tippfehler hingewiesen und dachte, die Sache sei erledigt.

Von wegen! Ich denke, hier schlummert eine ganz große Geschäftsidee. Und wie ich uns so einschätze, gucken wir alle mit Begeisterung jede Woche die Höhle der Löwen und haben ein gutes Näschen für Skalierbarkeit und Umsatzpotentiale.

Vor meinem Pitch ein ganz kurzer Exkurs in die bunte Welt der Religionen.

Etwa 1,7 Milliarden Menschen gehören dem islamischen Glauben an. Bei weitem nicht alle – aber doch substanziell viele dieser Menschen und durchaus, wie mir scheint, mit steigender Tendenz haben eine, sagen wir, konservative Auffassung zum Thema Homosexualität. Und was soll das heißen?

Wikipedia, bitte:

„Die konservative Auffassung des islamischen Rechts betrachtet, weniger auf den Koran als vielmehr auf verschiedene Überlieferungen (Hadithe) gestützt, homosexuellen Geschlechtsverkehr (liwāṭ, siḥāq) als zu bestrafendes Vergehen, sofern gewisse Voraussetzungen erfüllt sind. Die Frage nach der Art der Bestrafung hat in den islamischen Rechtsschulen (Madhāhib) zu einem Dissens geführt.[8] Während die Ḥanafiten als größte Rechtsschule des Islam die Entscheidung über die Bestrafung einer Person, der liwāṭ nachgewiesen wurde, in das Ermessen des einzelnen Richters stellen und eher auf Züchtigung (taʿzīr, durch Auspeitschung) plädieren, sehen andere Rechtsschulen wie die Mālikiten und die Ḥanbaliten analog zu zinā (Ehebruch) für einen verheirateten Täter die Steinigung als Todesstrafe vor (nicht unbedingt jedoch für einen unverheirateten). Mögliche Strafen sind Auspeitschung (als Züchtigung) und Verbannung für eine gewisse Zeit. Die Wahhābiyya genannte Richtung des sunnitischen Islams ḥanbalitischer Richtung sieht als Bestrafung dessen, der liwāṭ begeht, ebenfalls die Todesstrafe vor.[9]

Man denkt in diesem Glaubenskreis und im Kontext von Homosexualität also hier und da an Verbannung, Auspeitschen, Steinigen oder auch mal ganz allgemein an die Todesstrafe.

An dieser Stelle zur Auflockerung mal ein fröhliches Dreifach-Hoch auf Artikel 4 des Grundgesetzes:

Artikel 4

(1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.
(2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

Also gut. Es wird immer windiger hier. Jetzt mal Butter bei die Fische.

Für 1.200.000 Euro biete ich einem international aufgestellten Investor 10 % Unternehmensanteile an meiner Firma: HomoProtect. HomoProtect umfasst die Produkte

  • HomoDetect
  • HomoCure und
  • HomoDefend

Auspeitschen und Steinigen war gestern!

Mit HomoDetect, einer Tablette, die nebenbei noch Vitamin B12 enthält und nach Wunsch leicht nach Zitrone oder Orange schmeckt, können Sie jeden Tag und scharia-sicher feststellen, ob Sie oder ihre Kinder homosexuell sind. Wäre das der Fall, würde sich die Haut des Betroffenen innerhalb von nur 30 Sekunden komplett rot färben! Die HomoDetect-Pille sorgt vorbeugend privat aber auch etwa im Rahmen von Gerichtsverhandlungen für Sicherheit!

Sollte es nun unerwartet zu einer Hautverfärbung kommen und die Nachbarschaft sammelt schon Steine ein, kein Problem! Mit HomoCure, einer Tablette, die nebenbei noch Vitamin B12 enthält und nach Wunsch leicht nach Zitrone oder Orange schmeckt, lösen sie das Problem in Windeseile. Empfohlen wird die Einnahme des Präparats unter Aufsicht von Staatsbeamten. HomoCure schafft so zeugenbeweisliche Rechtssicherheit, die Ihnen die Peitsche oder Schlimmeres erspart!

Last but not least! Gerade im Umgang mit Ungläubigen bietet sich die tägliche Präventiv-Einnahme von HomoDefend an. Eine Tablette zur täglichen Anwendung, die nebenbei noch Vitamin B12 enthält und nach Wunsch leicht nach Zitrone oder Orange schmeckt. HomoDefend hält ihnen mit größter Wirksamkeit homosexuelle Mitmenschen vom Leib!

Die Firma HomoProtect sorgt für Rechtssicherheit in jeder homosexuell konnotieren Grauzone aller Hadithe! Alle Produkte wurden in klinischen Studien auf Nebenwirkungen getestet: bei einer Überdosierung besteht die Gefahr, dass bei Männern erblich bedingter Haarausfall gestoppt und deren Potenz erhöht wird. Bei Frauen besteht die Gefahr, dass sie volleres Haar bekommen und schlank werden. Das will ich der Fairness wegen deutlich sagen.


So, fertig.

Will jemand direkt investieren oder soll ich noch zur Höhle der Löwen?

Falls es jemand ganz eilig hat, ich verstecke mich das ganze Wochenende zusammen mit Tina im Wald. Montag geht’s weiter. Schönes Wochenende!

3 Kommentare zu „Geschäftsidee“

  1. Hallo, Hector.

    Falls dir das entgangen ist und um das klar zu stellen, ich mache mich hier über eine Religion und unser Grundgesetz lustig- nicht über eine sexuelle Orientierung. Nebenbei bin ich Teil des großen Tim Schäfer Fan Clubs. Falls sich hier jemand aus nicht-religiösen Gründen beleidigt fühlt, kann ich den Artikel gerne und umgehend löschen.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s