Rote Ampel

Update: Melodrama ist schon wieder vorbei. Blutdruck ist dank Trick17 von rot auf grün gesprungen. Alles wird gut! 🙂

Ich bin dieses Jahr – wie so viele Jahre schon – sehr hart am Wind gesegelt. Mein Körper tut sein möglichstes, aber wenn man sich ohne Schlaf, mit 17 Tüten Stress und 26 Tüten Süßigkeiten den Arsch in einem Bürostuhl durchsitzt, geht irgendwann die rote Lampe an. Ein Kollege hatte gestern zufällig ein Blutdruckmessgerät dabei. High Score ging mit ordentlichem Vorsprung an mich. Habe auch noch einen Sack voll anderer Symptome, nehme jetzt mal den Gang raus und bringe das in Ordnung.

ht

Passt so lange schön auf euch auf und gehabt euch wohl.

ps_
Ich glaube, Ugly Duckly ist fremdgegangen! -> https://freiheitsmaschine.com/2018/09/18/millionaer-interview-nr-11-heiko-finanzielle-freiheit-mit-immobilien/

🙂

13 Kommentare zu „Rote Ampel“

  1. Jung, pass auf Dich auf!
    Erkämpfter Wohlstand macht nur Sinn, wenn man Ihn dann auch geniessen kann.
    Ich will hier von Deinen Europatouren mit Camper lesen und nicht von Krankheiten.

    Zum Stressabbau Joggen und Krafttraining. Zum Abspecken und Wohlfühlen tägliches Kurzzeitfasten mit 8 Stunden Essensphase und täglich 150gramm Eiweis gegen Hunger und für Muskelaufbau. Mache ich seit Jahren.

    Das sind genauso sinnvolle Dinge wie Sparquote und Entnahmerate. Einfach regelmäßig machen und der Stress ist weg. Nur die Umstellung tut weh. Wenn der Prozess etablierst ist, ist es das „new normal“.

    Das hier ist der Money Mustache von Fitness und Stressabbau:
    https://leangains.com/articles/
    Einfach ein paar Stunden lesen und dann anwenden. Dein Leben wird sich ändern.

    Take care!

    Gefällt mir

  2. Ich habe das Gleiche in der letzten Woche durch. Liege auf Platz 2. Der Maschinst hat recht, man muss echt aufpassen, sonst ist die finanzielle Freiheit zu teuer erkauft.

    Habe dann zwei Tage recherchiert und Leute gesprochen, die das gleiche Problem haben. Hier der Plan (Ergänzungen erwünscht).

    1. 24 h Blutdruckcheck beim Arzt und großes Blutbild machen

    2. Für ein paar Monate werde ich (auf Anraten des Arztes) die Tabletten nehmen, damit ich den Blutdruck im Schach halte

    3. Währenddessen:

    – 5 h Sport die Woche – hat die gleich Wirkung wie eine Blutdrucktablette (auf den Blutdruck), wobei Sport noch weitere positive Effekte hat
    – Entspannen durch Meditation, Yoga (ersten Kurs gestern besucht)
    – 10.000 Schritte pro Tag (da gibt es Apps für Smartphone)
    – Zitronen-Ingwer-Knoblauch-Drink (https://www.warentests-praxisnah.de/2015/02/naturliches-hausmittel-gegen-hohen.html) 2x täglich
    – ein Esslöffel Leinöl pro Tag
    – salzarm essen
    – abnehmen (15 kg habe ich in den beiden letzten Jahren schon abgenommen): Paleo, Intervallfasten, Vegan

    Und das wohl Wichtigste: Stressquellen analysieren und austrocknen. Das wird wohl auch die Arbeit betreffen. Zur Not gehe ich in Teilzeit und meinem Depot in die frugale Teil-Freiheit.

    Vielleicht kannst du davon etwas gebrauchen, aber mache was. Wäre auch schade um die schönen Geschichten hier 🙂

    Gefällt mir

  3. Wow, da liege ich mit quasi perfekten 120/80 ja gut für Anfang 40

    Was ich empfehlen kann:
    -nicht rauchen!
    -wenig Alkohol (ich für meinen Teil eigentlich nur am Wochenende, Urlaub zählt nicht 🙂 ), 1-2 x im Jahr auch mal 60 Tage gar nicht.
    -Bewegung im Alltag. Aufzug , nein Danke. Lieber Treppen. Mit dem Rad zum Gym. Wenn mit dem Auto, dann möglichst weit weg parken
    -Massage 1x die Woche
    -Sauna 1x die Woche ab Oktober, gerne auch mehr
    -nach Möglichkeit 1-2 /Woche ins Gym für Krafttraining, alternativ zu Hause, zB hanteln oder SlingTrainer

    Damit habe ich meine Kilos eigentlich ganz gut im Griff.

    Dazu esse ich zB abends gg 20:00 und dann erst am nächsten Tage so ab 10:00 Frühstück….

    take care

    Gefällt mir

  4. Gütiger Guru! Mach kein Quatsch! Gehst Du jetzt in Kur?
    Gesundheitstipps gab’s hier über mir ja schon genug, ist aber ähnlich wie mit den Finanztipps, nämlich ziemlich simpel, kann man auf zwei, drei Grundregeln eindampfen:
    – Nicht zu fett werden.
    – Genug bewegen.
    Das war’s eigentlich schon. Wie man beides erreicht, ist so ziemlich egal. Der Rest hängt, wie bei den Finanzen, an der Disziplin, leider… 😦
    Wenig Alkohol und sonstige Drogen ist eh klar (dann könnte man gleich noch schreiben „nicht in der Rushour über die Autobahn laufen…“).
    Speziell für Dich und nicht zu unterschätzen, hatten wir ja schon einmal davon: Ausreichend und regelmäßig schlafen!
    Genug der Klugscheißerei, ich drück‘ Dir die Daumen!

    Beste Genesungswünsche von der Ente

    P.S.: Die Ente geht natürlich nie fremd und braucht deshalb auch keine Baggertipps, wie Du weißt. 😉

    Gefällt mir

  5. Hallo, Maschinist.

    Danke wie immer für die Anteilnahme, deine Fürsorge, die Tipps und den Link. Blutdruck war vorübergehend jenseits von allem. Fühlte sich so an, als würde der Schlaganfall schon winken. Dachte, ich bräuchte mindestens vier Wochen, um die Situation zu normalisieren. Kurioserweise hatte ich nach einem „Entgiftungsritual“ gestern Abend schon wieder 107 / 67. Puls ist für meinen Geschmack noch zu hoch, aber das bekomme ich auch wieder hin. Alles wird gut.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  6. Hi, Christian.

    Ich bin von 180 / 120 mit einem Puls von 110 in kürzester Zeit wieder runtergekommen. Ich hatte so einen Verdacht und habe einfach mal 4 Laxans genommen. War danach zwar keine schöne Nacht, und ich hatte Krämpfe ohne Ende – fühlte sich so an als hätte ich eine Vergiftung – aber das mir ultra schnell geholfen. Kann man nicht immer machen, aber einmal im Jahr sollte das in Ordnung sein. Ansonsten unterschreibe ich dir alles. Habe heute meinen neuen Dampfgarer in Betrieb genommen und schaue mal, dass ich meine Ernährung noch besser hinbekomme. 30.000 Schritte sind auch schon auf der Uhr. Wird wieder – und ich bin sehr begeistert und dankbar, dass sich das ohne Arztbesuch und Tabletten so schnell reguliert hat. Letztes mal – so vor fünf Jahren – musste ich erst eine ganze Ecke abnehmen, bevor alles wieder gepasst hat. Dir viel Erfolg und Spaß mit dem Yoga und so.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  7. Hi, MrM. Klingt gut strukturiert. Aber wir reden noch mal, wenn du in mein Alter kommst. Mit Anfang 40 habe ich noch jeden Abend 50 Klimmzüge gemacht. Kein Witz. Keine Ahnung, wohin mein Sportantrieb abgehauen ist. Was mit aufgefallen ist: als Single bin ich viel schlanker und fitter. 🙂

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  8. Hallo, Ente.

    Hatte tatsächlich vor, mich ein paar Tage krank zu melden und dachte (aus Erfahrung vom letzten Mal), dass ich mindestens drei bis vier Wochen brauche, das wieder hinzubiegen. Aber geht schon wieder. In Wahrheit müsste ich meinem Körper einen Strauss Blumen kaufen, der gibt sich echt Mühe mit mir. Den Tipp mit der Autobahn habe ich mir notiert, der ist sehr gut!

    Danke für die Genesungswünsche und viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  9. Hi Garnix,

    beeindruckend, dass das so schnell geht. Ich vermute mal laienhaft, dass die Entwässerung den Blutdruck gesenkt hat. Die Frage ist, ob das dauerhaft so bleibt. Ich würde das mal checken. Ich hoffe, dass das so rasant geht, wie deine Depotentwicklung.

    Danke für deine Wünsche. Habe ihn jetzt schon auf 140/90 runter. Das ganze Programm (siehe oben) wirkt anscheinend. Fühle mich ruhiger, aber auch nicht mehr so auf Vollgas. Naja, muss mich daran gewöhnen.

    @ugly duckly: Du glaubst gar nicht, für wie viele Leute dein „Autobahn“-Tipp doch etwas Erhellendes hat. Ein Bekannter von mir ist Hardcore-Veganer mit einem Sendungsbewusstsein, das größer ist als beim Dalai Lama. Mikronährstoffe, selbstgemachtes fermentiertes Gemüse – das ganze Pipapo. Allerdings säuft und raucht er mehrmals pro Woche. Wenn ich ihn in seinen Bekehrungsversuchen unterbreche, macht er große Augen, wenn ich ihn darauf anspreche.

    Viele Grüße,

    Christian

    Gefällt mir

  10. Für physisches und psychisches Wohlbefinden sind meine Adressen Bücher von Christian Zippel und der Edubily-Blog bzw. dessen Bücher. Solide Basics. Und viel mehr braucht man eigentlich kaum.

    Alles gute für deine Gesundheit.

    Gruß
    C

    Gefällt mir

  11. Hi, Christian.

    Danke für deine Kommentare! Ich messe jetzt täglich und schaue mal, wie sich das entwickelt. Ich wäre übrigens extrem neugierig zu erfahren, was passiert, wenn du dir abends mal drei-vier Laxans (100 Stück kosten bei Amazon € 3,58) reinwirfst und dich ein paar Tage nur von Alsiroyal oder Almased oder so was ernährst. Quasi einen Reset machen. Wenn die Pulver für dich nicht funktionieren: für 30 Euro einen Dampfgarer kaufen, Bio-Berglinsen, Brokoli, Walnüsse, Paprika und gutes Öl essen. Hier ab 2:30 beschrieben: https://www.youtube.com/watch?v=3C2X7Ss9g6E&t=98s – macht total satt und schmeckt ganz gut.

    Ernährung ist überdimensional wichtig. Beispiel: in einer kleineren Studie hat man 28 Schwerst-Diabetiker, die alle seit mindestens zehn Jahren Insulin gespritzt haben, auf eine vegane Ernährung umgestellt. Nach 14 (vierzehn) Tagen waren 26 von ihrer Diabetes geheilt. Klingt bekloppt, ich weiß. Mehr krasse Infos gibt es zum Beispiel hier: https://www.youtube.com/watch?v=30gEiweaAVQ – bisschen anstrengend – aber lohnt sich.

    Ansonsten drücke ich dir alle Daumen!

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  12. Hi Garnix,

    danke für deine Tipps und Wünsche. Greger hatte ich auch schon auf dem Schirm. Hier ein Video von ihm zum aktuellen Thema unserer Sprechstunde: „How Not to Die from High Blood Pressure“ – https://www.youtube.com/watch?v=lupPd8SsZNc

    Er dampft seine Empfehlungen auf folgende Nahrungsmittel ein: https://nutritionfacts.org/app/uploads/2018/03/metric.png

    Dazu gibt es auch eine App und noch mehr Infos: https://nutritionfacts.org/daily-dozen-challenge/

    Also: ein Versuch ist es mehr als wert, sich vegan zu ernähren.

    Auf Normalgewicht bin ich schon zurückgeschrumpft (dank Paleo mit 2-3 mal Fleisch die Woche), Milchprodukte esse ich auch nicht mehr seit 1,5 Monaten. Bleibt jetzt noch Biofleisch und Eier wegzulassen. Ich starte das ab jetzt und schaue, wie es in 6 Wochen aussieht. Mein Programm (oben) behalte ich bei. Das mit den Laxans überlege ich mir noch 🙂

    Ich versuche das Positive am Bluthochdruck zu sehen. Immerhin tritt er mir in den Arsch, um Sport, Yoga etc. zu machen und über den Sinn der finanziellen Freiheit für mich zu sinnieren. Bin jetzt bei 75% und frage mich, ob ich mal locken lassen soll – im Sinne des Paretoprinzips. Dann eben etwas später, aber gesund.

    Was sagt dein Blutdruckgerät?

    In diesem Sinne: dir alles Gute und bis demnächst!

    Christian

    Gefällt mir

  13. Hi Christian,

    danke für die Links, die ich alle schon kannte – aber auch im Grundrauschen des Alltags wieder vergessen hatte. Sein Buch habe ich auch. Und das Video ist wirklich der Kracher.

    (Hatha-)Yoga habe ich mal sechs Monate gemacht. Gute Frauenquote und so. Und ich konnte nach einem halben Jahr mehr als doppelt so lange die Luft unter Wasser anhalten. Bin gerade zu geizig dafür (und in einer festen Beziehung). 🙂

    Werte sind gut 116 / 80 – Puls 83. Puls muss noch runter. Habe mir gestern vom Laufen schon die ersten Blasen an den Füßen eingefangen. Wird auch noch.

    @Tempo rausnehmen und gesund in die FU: wie du sagst – so leicht vom Gas und schauen, dass man so mit 80 % heil und gesund ins Ziel kommt. Arbeitszeiten reduzieren würde ich persönlich aber nicht. Einfach ein bisschen mehr „Marketing“ machen, für die Sachen, die man auch mit 80 % Leistung zustande bringt, dann bekommt das wahrscheinlich gar keiner mit.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s