Personal Trainer

Mein bester Freund überweist seinem Personal Trainer für ein frisches Kontingent an Privatstunden regelmäßig 4.000 Euro.

BF: „Du weißt nicht, wie gut mir das tut! Meine Rückenprobleme sind weg, ich will und kann damit nicht aufhören.“

Ich sitze dann da mit schmerzverzerrtem Gesicht. Die Stirn ein Faltenmeer.

BF: „Immer guckst du so, du Schwein, wenn ich dir so was erzähle.“

Garnix: „Tut mir leid. Wir haben nur andere Prioritäten.“

BF: „Gleich erzählst du mir wieder was von Mr. Money Dingsda, der Fahrrad fährt und ein paar Hanteln im Garten rumliegen hat.“

Garnix: „Ja. Tut mir leid.“

BF: „Oder von Oliver, der für 288 Euro wohnt.“

Garnix: „Ja. Der ist krass.“

BF: „Du gehst mir so auf den Sack.“

Garnix: „Ich weiß.“

Das war gestern Abend. Vor fünf Minuten habe ich ihm nachfolgende hundsgemeine Tabelle per Whatsapp geschickt.

bf

Bald habe ich keine Freunde mehr.

12 Kommentare zu „Personal Trainer“

  1. Hallo, MrM.

    Die wöchentliche einstündige Massage findet noch statt. Ich sitze sehr merkwürdig im Bürostuhl und wenn ich zwei Wochen keine Massage hatte, ist alles krumm und schief, was meine Masseurin sonst wieder gerade biegt. Habe mich von dem Gedanken, dieses Geld einzusparen, verabschiedet. Bin aber quasi Großkunde und bekomme einen guten Preis. 🙂

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  2. Krasse Nummer, Pascal.

    Vielleicht doch ein kleines „Party-Budget“ einbauen: so 50 Euro für irgendwelche Barbesuche, um Frauen nachzustellen?

    Falls Bars nix für dich sind, habe ich einen Tipp: als Single bin ich früher mit irgendwelchen Single-Freunden zum Kochen angetreten. So was wie After-Work-Cooking. Da lernste kochen, gibt gutes Essen und Alkohol ohne Limit UND vor allem ein Frauenanteil von locker 80 %. Kontaktherstellung super einfach. „Na, mehr als Wasser hast du aber auch noch nicht gekocht, oder?“ so in der Art. Ich war, glaube ich, sechsmal da und habe quasi ungefragt so was um die acht Telefonnummern abgestaubt. Mein letzter Auftritt war etwas schwierig: unabgesprochen und ohne dass die sich kannten, kamen VIER der Telefonnummer-Frauen wieder… zu EINER Veranstaltung und alle wollten neben mir sitzen. Mein Freund fasste das ganz gut zusammen: „Kann sein, dass das heute noch exkaliert.“ Aber mit einer Flasche Weißwein auf ex ging es dann doch irgendwie.

    Kann ich empfehlen. Auch wenn es ein bisschen wie angeln in der Badewanne ist.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  3. Och menno, jetzt werden die Baggertipps schon ungefragt verteilt! In der jüngeren Vergangenheit wurden treue Leser, die danach dürsteten, noch rüde abgekanzelt.

    Gefällt mir

  4. Ich gebe Guru ganz klar Recht:
    Ein Partybudget muss definitiv sein. Man muss sich einfach irgendwas gönnen, Sparen um des Sparens Willen bringt nix. Ab und an muss einfach mal n geiler Kinobesuch mit Freunden, oder n Barbesuch, ne Kneipe, n Club,… für irgendwas sollte man schon Geld ausgeben, was einen gewissen Gegenwert als Spaß bringt!

    @Guru habt ihr bei dir gekocht? Oder hast du dich da an eine Kochgruppe drangehängt? So ganz verstehe ich das Konzept noch nicht ^^

    PS: Wie läuft eigentlich deine geplante Ernährungsumstellung mit Almased (das war das doch, oder?)

    Gefällt mir

  5. Hallo, MrM.

    Klar. Ist unter Gesundheit verbucht und da der größte Posten mit etwa 1.000 bis 1.200 Euro pro Jahr (meine Masseurin nimmt sich hier und da längere Auszeiten). Muss man sehen, ob ich noch Massagen brauche, wenn ich nicht mehr arbeite und den ganzen Tag Sport mache.

    Hüstelhüstel. 🙂

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  6. Liebe, Ente.

    Hüstel. Wer genau war hier noch mal rüde? Die Playmate-Tipps kommen natürlich postwendend Ende Januar bzw. sobald du dich durchgerungen hast, dich mit „Ratgeberliteratur“ abzugeben – und ein kleines Levermann-Quiz bestanden hast.
    Ich denke, das ist fair.

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  7. Hallo, Michael.

    Hier in der Gegend gibt es die „Genussakademie“, die an mehreren ganz guten Locations Kochveranstaltungen wie After-Work-Dingsda anbietet. Hat früher für eine Veranstaltung mal so was um die 49 Euro gekostet – inklusive Essen und Alkohol so viel man wollte. Hoffe, das gibt es auch woanders.

    Ernährung ist tendenziell gut bei mir: bis 12 Uhr gibt es ein bisschen Obst. Gegen 18 Uhr ein vegetarisches/veganes Abendessen. Wenn ich das Eis, die gebackenen Bananen und die ganzen anderen Süßigkeiten noch weglasse, dann passt es. 🙂

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

  8. Hey Guru,
    der Tipp ist super, werde ich versuchen anzuwenden 🙂
    Wir haben die nächste Kochschule in Erfurt und auch nur für Fischgerichte. F… Dann muss ich tatsächlich die Küche langsam mal zusammen bauen :D*

    Von meinem 30€ Monatlichen Partybudget bleiben meistens 50€ übrig.
    – Oh du bist Nichttrinker, dann fährst du uns – Die geben mir dann meistens noch Geld. Man kann so oft nein Sagen wie man will. Die wollen es nicht nicht geben. Am Tag danach sprechen mich Personen die mich noch nicht im Partymodus kannten damit an, dass ich Mega betrunken und verrückt war/ bin (Ha ich brauche kein Alkohol :D, nur Schoki)

    Wenn ich lust habe zu trinken und richtig hart zu feiern (max. 1 Mal im Jahr) kenne ich 2 Diskothek Besitzer/in, das ist dann auch äußerst preiswert 😀
    Kino, da benutzen wir meistens das Heimkino vom Kumpel. Das haben wir gemeinsam in seinem Keller zusammengebaut. Jetsky und Bootfahren kostet dann auch fast nur Sprit, da diese Teile mehr oder weniger schon vorhanden sind 😉
    Die schönsten Sachen, wie das Wandern oder Reisen, kosten (dank Semesterticket welches noch bis zum Jan gilt) nicht viel. Ab nächsten Jahr sollte sich das dann auch in den Kosten niederschlagen.

    Das „teuerste“ was ich mir leiste, ist das ich einmal die Woche, mit dem Vorsitzenden in Deutschland von einer NGO welche fast 100.000 Mitglieder hat, zum Mittag essen gehe. Das ist schon irgendwie in den Kosten mit drin.

    Also ja ich mache viel, habe aber persönlich meist wenig Kosten. (Im Winter höher wegen Schoki). Ach da fällt mir auf, ich habe meine Kleinen nicht mit in die Kostenrechnung mit aufgenommen. Das wären ca. 10€ nochmal Monatlich mehr. Ich hab keine Kinder, keine Angst 😀 Ich nenne die Heimkinder, die noch im Heim wohnen meine Kleinen 🙂

    Also es gibt schon Sachen die ich gerne machen würde. Autofahren, das hat immer etwas Meditatives ne Landstraße einfach ins nichts zu folgen, zur Beerzone, noch mehr Reisen, sich im Airsoftverein anmelden (dafür bräuchte ich aber wieder ein Auto -> nicht Grenznutzeneffektiv). Kanufahren (oh ja das mache ich die Tage :D). Ansonsten habe ich nicht so viele Wünsche, Reisen, Zeit mit Freunden verbringen und sich weiterbilden und dabei neue Leute kennen lernen. #90Tageschallenge

    * Bei der Küche dachten wir uns von der WG die 200€ bei der Ikea Küche sparen wir uns für den Aufbau. Das war mega mega Kompliziert, 2x Stand die Küche unter Wasser, so dass wir die Küche im Early Access schon als Fertig ausgegeben hatten. Das Geld habe ich dort an der falschen Stelle gespart.

    Gruß,
    Pascal

    Ps. Hab die ersten Nummern eingesammelt 😀

    Gefällt mir

  9. Hi, Pascal.

    Das klingt sehr abwechslungsreich und richtig gut, was du dir da für ein Umfeld gebastelt hast. Weitermachen! Ich halte mich ab sofort zurück mit Tipps. 🙂

    Viele Grüße
    Garnix

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s