Sepsis in England und CTSO-Filtereinsatz in deutschen Unikliniken

Vom 03.08.2018 – Hospital sepsis deaths jump by a third: https://www.bbc.com/news/health-45045438

Vom 27.07.2018 – Family’s struggle after pregnant woman’s sepsis death: https://www.bbc.com/news/uk-england-44967881

Vom 05.07.2018 – Girl died of sepsis after chances missed by hospital: https://www.bbc.com/news/uk-england-beds-bucks-herts-44715187

Vom 10.03.2017 – The biggest killer you might not know: https://www.bbc.co.uk/news/health-39219765

  • Sepsis deaths recorded in England’s hospitals have risen by more than a third in two years, according to data collected by a leading safety expert
  • In the year ending April 2017, there were 15,722 deaths in hospital or within 30 days of discharge, where sepsis was the leading cause
  • Dr Ron Daniels, chief executive of the UK Sepsis Trust and an intensive care consultant, said sepsis was one of the most common causes of death in the UK, responsible for killing up to 44,000 people a year – in hospital and in the community.He said that hospital records made it almost impossible to keep track of the true number of deaths. Dr Daniels said: „It’s very common that if someone dies of sepsis that it’s coded or reported as simply being the underlying infection. „So they might die of sepsis in an intensive care unit with multiple organ failure – but they’re recorded as a death from pneumonia. We need to fix that problem before we can truly understand the scale of sepsis.“

Zum Thema Sepsis gibt es prinzipiell zwei Lager: das eine sagt, dass man Sepsis im Griff hat und die Sepsis-Sterblichkeit sinkt, das andere behauptet das Gegenteil. So oder so ist es ein Thema.

Wenn man Sepsis früh und schnell erkennt, hat man wohl gute Chancen davonzukommen. Die frühe Erkennung ist aber quasi Glückssache, in welchem Stadium und in welchem Krankenhaus man landet und wie gut oder ausgelastet die Ärzte dort gerade sind.

Mit oder ohne CTSO-Aktien: ich persönlich würde in keinem Krankenhaus mehr antreten, die den Filter nicht in ihrem Behandlungsspektrum haben. Ich habe die letzten Tage ein bisschen intensiver recherchiert, wie viele Unikliniken in den Deutschland den Filter einsetzen. Von insgesamt 36 Unikliniken konnte ich bei 15 bzw 42 % Hinweise finden, dass diese den Filter einsetzen (in der Regel über die Cytosorb Literature Database: https://literature.cytosorb-therapy.com/?_ga=2.151170553.1927381469.1529921050-130282106.1521663881 oder aber über entsprechende Zeitungsartikel).

Das ist wiegesagt nur ein Blick auf die Unikliniken. Es gibt mehrere Spezialkliniken und „normale“ Krankenhäuser, die den Filter auch einsetzen.

uni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s