280.000

4 Tage für die Strecke von 270k€ auf 280k€. Rechnerischer Vermögenszuwachs basierend auf der bisherigen Depotentwicklung liegt bei 161k€ p.a. Noch 75 Monate bis zur großen Abrechnung, wobei ich bei aktuellem Tempo mit 52 Jahren und 1,286 Mio € schon über Plan liege. Bruttodepotwert aktuell bei 406k€.

Funfact: noch zwei Monate wie dieser Mai und ich wäre durch.

280

Auch wenn ich minutenlang auf nachfolgenden Chart schaue, verstehen tue ich ihn nicht.

MV

Sorry für die vielen „Beiträge“ dieser Art. Aber ich habe vor, meine 10.000er Schritte weiterhin und hemmungslos zu feiern.

4 Kommentare zu „280.000“

  1. Rein duch Cytosorbents? Ich hab mich ja durch dich inspirieren lassen und auch ne (kleine) Position eröffnet .. für AllIn habe ich nicht die Eier in der Hose.

    Gefällt mir

  2. So wie 42blue habe ich auch eine kleine Position eröffnet. Somit Danke dafür.
    Danke auch immer für die Info. Ich kann mich auch mitfreuen, natürlich etwas kleiner!

    Gefällt mir

  3. Meine größten Gewinner seit Start des Blogs sind Deutsche Beteiligungs AG mit 5.270 Euro, Blue Cap mit 23.000 Euro und CTSO mit aktuell etwa 172.000 Euro. Bei mir ist das irgendwie andersherum: ich habe nicht die Eier, nicht zu investieren und musste mich schwer zurückhalten nicht das Haus zu verkaufen, um noch mehr zu investieren.

    Meine „Erweckung“ in dieser Sache war die Erfahrung im August letzten Jahres mit Blue Cap und deren Verkauf einer Beteiligung an Saint-Gobain. Der Verkauf wurde im Mai publik – allerdings ohne dass man zu diesem Zeitpunkt den Verkaufspreis genannt hätte. Man konnte aber relativ sicher davon ausgehen, dass die den Kram für nicht weniger als rund 40 Mio Euro abgeben. Die Marktkapitalisierung lag trotzdem nur bei irrwitzig niedrigen 50 – 55 Mio Euro, obwohl es einen bunten Strauss weiterer wertvoller Beteiligungen gab. Ich habe wochenlang gegrübelt und bin dann ordentlich eingestiegen, weil alles andere keinen Sinn gemacht hätte. Zwei Monate später ist die Überlegung dann aufgegangen. In der Retrospektive: das Ding war so sicher und logisch wie nur was, und ich hätte viel höher einsteigen müssen.

    Wegen CTSO und von wegen Klumpenrisiko – die Überlegungen dazu sind einfach.

    a) Gibt es einen Markt?
    b) Funktioniert der Filter?
    c) Wie entwickelt sich der Umsatz und wie die Margen?

    CTSO steht permanent auf meinem Prüfstand. Ich verformele Erwartungen und rechne einen Fair Value aus (für 2018 etwa bei 12,40 USD). Neben Annabella, die tolle Hinweise aus der Praxis liefert und hier manchmal kommentiert, habe ich noch andere Kontakte aus zwei großen Unikliniken, die mir einen ganz guten Einblick verschaffen.

    Kann das trotzdem schiefgehen? Klar. Habe ich eventuell nur einen Höhenflug und alles kracht demnächst wieder zusammen? Vielleicht. Kotzen Pferde vor Apotheken? Keine Ahnung.

    Ich mache in dieser Sache eben einfach meinen „Job“ so gut ich kann und fühle mich als Investor eines Unternehmens, dessen Produkte Menschenleben retten ethisch und überhaupt rundherum derzeit sehr wohl. Oder, um Buffett grob zu zitieren, es macht keinen Sinn, in seine siebtbeste Idee zu investieren, wenn man auch in seine erstbeste Idee investieren kann.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s