Portfolio Pilot II

Ich habe noch ein bisschen an dem von mir so benannten „Portfolio Piloten“ geschraubt. Wer jetzt sagt, wie viel Excel-Gedöns denn noch, den kann ich gut verstehen – finde das Ding aber trotzdem praktisch.

Die gelben Felder muss ich manuell pflegen, die anderen Felder zieht er sich automatisch aus anderen Quellen – ich lasse ein Makro laufen und dann rattert der so vor sich hin. Am Ende habe ich einen guten Überblick, warum und was ich „rebalancen“ sollte. Zudem bekomme ich noch konkrete Stückzahlen ausgewiesen: wo sollte ich nachlegen und wo abgeben. Das beschleunigt das Ordererfassen ungemein.

Im Prinzip sollte diese Übung einmal pro Monat völlig ausreichen. Selbstverständlich bekomme ich auch quasi live den finanziellen Freiheits-Grad (FFG) ausgewiesen, der natürlich ein bisschen Quatschi ist – aber ich schaue so gern drauf, weil er gerade so hoch ist.

pp5

Portfolio Performance habe ich natürlich immer noch lieb:

gewichtung

3 Kommentare zu „Portfolio Pilot II“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s