QIDB

Immer noch am Basteln. Anbei eine Auswahl von unzähligen Selektionskriterien.

ISIN = DE*
Piotroski > 5
Levermann > 3
FairValue > 0 % < 100 %

qidb

Vielleicht erstmal die Erklärung der Felder aus dieser Ansicht.

Erstellung = wann die Werte berechnet wurden
Name = Name der Gattung
ISIN = ISIN
Close Price = Schlusspreis Quelle 1 (vom Erstellungstag)
Kurs = Schlusspreis Quelle 2 (vom Erstellungstag)
FV_L = Fair Value Berechnung
FV_L_ AktKurs = Fair Value Berechnung – Beispiel: Akt Kurs = 10 Euro, FairValue = 20 Euro – dann würden hier 50 % ausgewiesen werden
PI_5M = wie hat sich der Kurs in den letzten 5 Monaten verändert – Beispiel: 1 = unverändert, 0,5 = – 50 %, 1,5 = + 50 %
Source = wer hat von meinen üblichen Verdächtigen hat die Gattung im Bestand (Kissig, Leise usw.)
Bestand = ja / nein – habe ich die Gattung im Bestand
Beobachten = ja / nein – möchte ich den Wert beobachten
Pio = Piotroski Punkte
Lev = Levermann Punkte
QI = Quantitativer Indikator, der die Finanzkennzahlen EBITDA Yield, Earnings Yield, FCF Yield und Liquidity berücksichtigt -> je niedriger desto besser
VC1 und VC2 = O’Shaughnessy QI Indikatoren -> je niedriger desto besser
MF = Magic Formula -> je niedriger desto besser
PioO = fehlende Kennzahlen für eine vollständige Piotroski-Betrachtung
LevO = fehlende Kennzahlen für eine vollständige Levermann-Betrachtung
ROIC 5 = durchschnittles ROIC der letzten 5 Jahre
ROIC = aktuelles ROIC

… ich hätte noch ca. 60 weitere Felder im Angebot. Daten galore. Ich produziere pro Bewertungstag ca. 50 MB an Daten und brauche dafür aktuell so rund fünf bis sechs Stunden. Bis auf weiteres werde ich das jetzt jedes Wochenende tun. Sobald ich ein paar „Erstellungstage“ habe, kümmere ich mich um das Benchmarking und Backtesting bzw. eine Visualisierung der Daten.

Vielleicht noch zum Fair Value. Konsens ist mehr oder weniger, dass die Benjamin Graham Formel für die heutige Zeit angepasst werden muss. Da kocht jeder so sein eigenes Süppchen und schraubt wild an den Parametern.

Ich tue das auch.

Mein Fair Value für eine Aktie mit einem EPS von 1 Euro und 0 % Wachstum sähe so aus:

fv1

Die gleiche Aktie mit dem gleichen EPS aber 20 % Wachstum sähe so aus:

fv2

Schwierig bis unmöglich darüber abschließend zu urteilen. Vielleicht eine Analogie: ich kenne Leute, die für ein Mehrfamilienhaus maximal die 12fahre Jahresnettokaltmiete zahlen. Dann gibt es andere, denen – beispielsweise in der richtigen Lage – auch die 25fache Jahrsnettokaltmiete als Kaufpreis angemessen erscheint. Die Diskussion darüber kann man meines Erachtens nicht allgemeingültig auflösen.

Wie geht es weiter? Ich habe noch eine Woche Urlaub und bastele so vor mich hin. Bitte um Verständnis, dass ich nicht in allen Aspekten (Quellen usw.) transparent sein will.

Unterm Strich weiß ich noch nicht, wo die Reise mit dieser Datenbank hingeht. Das dauert noch ein bisschen – mindestens so lange bis ich irgendwo ein Alpha am Ende des Tunnels sehe.

2 Kommentare zu „QIDB“

  1. Hallo gng,

    danke für die schnelle Antwort zum Lombard-Kredit.
    Wozu der Aufwand, wenn du dann doch die Werte von M. Kissing kaufst?

    VG
    Paul

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s