Mai vorbei

Gerade aus Warschau zurück. Sehr geile Stadtführung gehabt. Ganz gut gegessen und von genetisch gut gestellten und viel zu jungen blonden Polinnen umzingelt gewesen. Da sitzen alle Chromsomen, wo sie hingehören. Wie gut, dass ich eine Freundin habe.

Nebenbei drei Vorträge gehalten und heute die Beerdigung der Patentante verpasst. Das war doof. Immerhin war meine Tochter dort – sieht auch besser als ich und ist viel netter.

Ich habe sie vorhin vom Flughafen aus angerufen: „Wie war die Beerdigung?“

Tochter: „Weiß nicht, was ich sagen soll.“

Garnix: „Dass sie schön war?“

Tochter: „Wann ist denn eine Beerdigung schön?“

Garnix: „Wenn alle heulen, ist es, glaube ich, eine schöne Beerdigung.“

Tochter: „Na gut, dann war die Beerdigung schön.“

Am Montag werde ich noch eine größere Präsentation für den Dienstag zusammenschrauben. Nach Dienstag lege ich die Füße beruflich die Füße etwas hoch. Die Jahresziele sind heimlich schon erfüllt. Und ich muss mich um meine Tochter kümmern, die meine massiven Schlafprobleme geerbt zu haben scheint. Vielleicht weise ich uns in eine Schlafklinik ein.

Geschäftsreisetechnisch müsste ich bis September oder so auch Ruhe haben.

Der Mai ist vorbei. Finanziell war das nix. War aber klar, wenn man so viel angibt wie ich und die Klappe so weit aufreißt, folgt unweigerlich der Arschtritt.

Habe ja im September 2016 angefangen und war die ganze Zeit ordentlich vor meinen Benchmarks. Der Dax hat im Mai schwer aufgeholt und mein interner Zinsfuß taugt nicht mehr zum Angeben.

Konnte 3.058 Euro bzw. 55,6 % sparen. Der Networth ist aber dank massiver Kursverluste (- 8,3 % bzw. – 4.153,87 Euro) um 1.094,98 Euro gesunken.

Mai

Mai2

Die Bestände, die dieser Performance zugrunde liegen, gibt es dann nächsten Monat, sobald ich meine letzten Mitarbeiteraktien losgeworden bin.

Grunsätzlich kann ich aber verraten, dass ich ein großer Fan von Intelligent Investieren und entsprechend investiert bin (Blue Cap, Publity, Patrizia Immobilien, Valeant, Genworth Financial und Deutsche Rohstoff). Der größte Teil ist in Deutsche Rohstoff investiert, der dieses Jahr nicht so gut gelaufen ist. Bin ob nachfolgender Tabelle aber tiefenentspannt und denke, dass die 2018er Schätzungen spätestens im Rahmen der anstehenden Hauptversammlung ernster genommen werden.

DRAG

(Quelle)

Ich verfolge nebenbei seit Anfang des Jahres auch noch vier quantitative Strategien in Wikifolios, die tatsächlich besser gelaufen sind (das beste liegt so bei + 12 %) – aber dazu ein anderes Mal mehr – und, nein, ich will euch nix verkaufen.

Und sonst? Ich bin per Zufall zwei Kolleginnen aus London bzw. aus Paris in Warschau über den Weg gelaufen, mit denen ich vor ein paar Jahren regelmäßig und beruflich in Italien abgehangen habe. Europa ist ein Dorf. Ein richtig schönes noch dazu. Wir lagen uns schwer in den Armen, haben uns ernsthaft gefreut und uns für nächsten Frühling in Italien verabredet.

Wer ein bisschen Trainingsbudget übrig hat, kann mal nach CREA in Sestri Levante googeln. Krasse Leute da. Und die beste Minestrone Genovese gibt’s da auch.

Was ich eigentlich sagen will: wenn man den beruflichen Quatsch lange genug mitmacht, laufen einem gottseidank auch ein paar tolle Menschen über den Weg – Leute, die man auf sein Segelboot einladen kann.

sestri

(Sestri Levante)

Bin froh, zu Hause zu sein. Wochenende ist auch nicht schlecht. Freundin kommt morgen mit warmen und frischen Brötchen angereist. Außerdem krault sie mich regelmäßig und stundenlang in den Schlaf.

Das Leben ist manchmal gar nicht so schlecht. Habe euch gerade alle lieb – auch die Arschlöcher – bin ja auch oft eins – und wünsche ein schönes Wochenende!

Na gut. Ein bisschen Lyrik noch. Für die Patentante und so.

DER FROHE TOTE
In einer fetten erde voll von schnecken
Da richt ich eine tiefe grube her ·
Da will ich frei die alten glieder recken ·
Vergessen schlafen wie ein hai im meer.Ich will nicht testament noch grab und stein ·
Ich will von menschen keine thräne heischen.
Ich lade lieber mir die raben ein
Dass sie den ganzen morschen leib zerfleischen.Ihr würmer! augen- ohrenlos gekreuch!

Ein freier froher toter kommt zu euch!
Ihr heitre Weise · aufgenährt im kot!

Durch meine reste dringet ohne sorgen
Und sagt: blieb eine qual mir noch verborgen –
Mir ohne seele unter toten tot?

(Charles Baudelaire)