Immobilien

Immobilien werden hier und da als Passiv-Einkommen deklariert. Ich denke, dass der Grad der Passivität dabei stark vom Objekt abhängt.

Kann Jahre gut gehen – aber irgendwann hat man dann doch den großen Wasserschaden und Diskussionen mit Versicherungen, Mietnomaden, Leerstand, Renovierungsarbeiten und so weiter.

Nichtsdestotrotz: Immobilien sollte man in seinen finanziellen Überlegungen nicht unberücksichtigt lassen. Ich weiß von Objekten, die für die achtfache Jahreskaltmiete den Eigentümer gewechselt haben und bei den Mieteinnahmen 30 Prozent unter den Vergleichmieten lagen.

Leider fallen einem solche Objekte nur alle Jubeljahre vor die Füße. In der Zwischenzeit berechnet man dann schnell die Rentabilität von Objekten in unter zwei Minuten und kauft dann doch lieber Aktien. 🙂

So sehen meine Excel-Berechnungen aus:

immobilien

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s